SJB Surplus – Beiträge

Quartalsbericht. Q3/2022. SJB Surplus.

SJB | Korschenbroich, 21.10.2022. Im dritten Quartal 2022 vollführten die globalen Aktienmärkte eine sehr uneinheitliche Entwicklung. Einer kräftigen Sommerrallye, die bis ca. Mitte August für steigende Kurse sorgte, stand in der zweiten Quartalshälfte ein Rückfall in den übergeordneten Abwärtstrend gegenüber. Per saldo wurden im Quartalsverlauf leicht schwächere Notierungen verzeichnet, da die Haupt-Belastungsfaktoren weltweite Zinserhöhungen, Energiepreisanstieg und Ukraine-Krieg wieder die Oberhand bei der Marktstimmung gewannen. Die FondsStrategie  SJB Surplus  verzeichnete in diesem weiter angespannten Marktumfeld moderate Kurseinbußen von 1,35 Prozent und …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. Q2/2022. SJB Surplus.

SJB | Korschenbroich, 19.07.2022. Im zweiten Quartal des Börsenjahres 2022 setzte sich die bereits vorherrschende Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten nicht nur fort, sondern gewann an neuer Dynamik. Über alle Märkte und Anlageklassen hinweg kam es zu teils heftigen Kursrücksetzern, da sich die bereits vorhandenen geopolitischen und ökonomischen Belastungsfaktoren weiter intensivierten. In erster Linie sind hier der fortgesetzte Krieg zwischen Russland und der Ukraine sowie die kräftigen Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed zu nennen. Im Umfeld explodierender Rohstoffpreise, einer Störung globaler …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. Q1/2022. SJB Surplus.

SJB | Korschenbroich, 03.05.2022. Im ersten Quartal des neuen Börsenjahres 2022 kam es zu einer deutlichen Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten. Nicht nur der Beginn des neuen Zinsanhebungszyklus durch die US-Notenbank Fed und die rapide steigenden Inflationszahlen wirkten sich negativ auf die Aktienmärkte aus, sondern auch von der geopolitischen Lage gab es erhebliche Störfeuer. Die Invasion der Ukraine durch Russland sorgte für massive Verwerfungen an den Rohstoffmärkten, einen steilen Anstieg der Energiepreise sowie eine Störung zahlreicher globaler Lieferketten. In der …

Lesen Sie mehr »

Jahresbericht 2021. SJB Surplus.

SJB | Korschenbroich, 18.01.2022. Per saldo können Investoren mit dem Börsenjahr 2021 rundherum zufrieden sein – die wichtigsten internationalen Aktienmärkte legten durchweg zweistellig zu und führten die im „Corona-Jahr“ 2020 begonnene Aufwärtsbewegung fort. Die andauernde geldpolitische Unterstützung durch die Notenbanken sowie gute Konjunkturdaten sorgten für positive Impulse, die bei Marktteilnehmern gegenüber den Corona-Risiken in den Vordergrund rückten. Zwischenzeitliche Kursrücksetzer blieben begrenzt und wurden von Anlegern zu Positionsaufstockungen genutzt. In diesem freundlichen Marktumfeld generierte die FondsStrategie SJB Surplus eine positive Wertentwicklung …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. Q2/2021. SJB Surplus.

Die freundliche Tendenz, die an den internationalen Finanzmärkten bereits im ersten Quartal 2021 vorherrschte, setzte sich im zweiten Quartal fort. Unterstützend für den Aktienmarkt wirkten sich auf neue Höchstwerte gekletterte Konjunkturindikatoren, das Vorkrisenniveau übersteigende US-Unternehmensgewinne sowie der Impffortschritt im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in den westlichen Ländern aus. Da sich die Renditen von Staatsanleihen wieder rückläufig zeigten, profitierten insbesondere Wachstumsaktien, während Valuetitel ebenfalls zulegten, aber relativ gesehen schwächer abschnitten. In diesem positiven Marktumfeld verzeichnete die Strategie SJB Surplus attraktive Kursgewinne …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. Q1/2021. SJB Surplus.

Das Börsenjahr 2021 begann für Investoren angesichts der Fortschritte bei der Zurückdrängung der Corona-Pandemie, verbesserter Konjunkturprognosen sowie der fortgesetzten geldpolitischen Unterstützung der Zentralbanken äußerst positiv: Der deutsche Leitindex DAX stieg im Februar erstmals seit seinem Bestehen über die 15.000-Punkte-Marke und auch der Dow Jones Industrial Average erreichte mit über 33.000 Zählern ein neues Allzeithoch. Von diesem attraktiven Szenario wurden sogar die in den letzten Jahren schwächelnden europäischen Aktientitel mit nach oben gezogen: Selbst der EuroStoxx 50 konnte ein neues 14-Jahres-Hoch …

Lesen Sie mehr »

Jahresbericht 2020. SJB Surplus.

Ein an den Börsen äußerst turbulent verlaufenes Handelsjahr endete erfolgreich – trotz Corona-Krise und Konjunktureinbruch generierte die FondsStrategie SJB Surplus 2020 eine positive Wertentwicklung von +14,12 Prozent auf Eurobasis. Damit wurde die Morningstar-Benchmark Mischfonds EUR agressiv – Global klar übertroffen, die mit einer Rendite von lediglich +4,10 Prozent in Euro aufwarten konnte. Die Outperformance von rund zehn Prozentpunkten ist ein deutlicher Hinweis auf die erfolgreiche Fondsauswahl innerhalb der Strategie. Nach den kräftigen Kursturbulenzen rund um den Ausbruch der Corona-Pandemie markierte …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 3/2020. SJB Surplus.

Im dritten Quartal legten die globalen Aktienmärkte weiter zu, da verbesserte Wirtschaftsdaten, Fortschritte in der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes sowie positive Quartalsberichte der Unternehmen für gute Stimmung sorgten. Die Erwartung einer V-förmigen Wirtschaftserholung verfestigte sich, während die monetären und fiskalischen Stimulus-Programme von Zentralbanken und Regierungen Hilfe bei der konjunkturellen Erholung nach Überwindung der Corona-Pandemie signalisierten. In diesem freundlichen Marktumfeld entwickelte sich die FondsStrategie SJB Surplus hervorragend und generierte neue Jahreshöchststände, die die Kurseinbußen während der Corona-Turbulenzen vergessen machten.

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 2/2020. SJB Surplus.

So heftig der Absturz der globalen Aktienmärkte im Zuge der Corona-Pandemie ausgefallen war, so überzeugend fiel auch der direkt daran anschließende Kursanstieg aus. Unterstützungsmaßnahmen der weltweiten Notenbanken, umfangreiche Konjunkturprogramme der Regierungen sowie eine überzeugende Eindämmung des Corona-Virus im Bereich der EU-Staaten sorgten dafür, dass sich Investoren wieder deutlich optimistischer zeigten. Die FondsStrategie SJB Surplus profitierte von unserer von Anfang an verfolgten Strategie, der massiven Kurskorrektur nicht mit panikartigen Verkäufen zu begegnen, sondern nur selektive Umschichtungen vorzunehmen und so für zusätzliche Stabilität …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 1/2020. SJB Surplus.

Das Börsenjahr 2020 verzeichnete einen guten Start und wartete für Anleger bis Mitte Februar mit einer attraktiven Kursentwicklung auf: Sowohl der deutsche Aktienindex DAX als auch der MSCI World erklommen neue Allzeithochs. Doch dann kam es zu einer deutlichen Eintrübung der Marktstimmung durch die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus: Im Zuge steigender Infektionszahlen sowie unabsehbarer wirtschaftlicher Folgen durch den globalen Shutdown wurde ein überaus schneller und scharfer Abverkauf ausgelöst, der sich über sämtliche Anlageklassen erstreckte und weder Aktien, noch Anleihen oder …

Lesen Sie mehr »

Jahresbericht 2019. SJB Surplus.

Die FondsStrategie SJB Surplus generierte 2019 eine attraktive Performance und schloss das Handelsjahr mit einem zweistelligen Wertzuwachs von +14,83 Prozent auf Eurobasis ab. Noch besser entwickelte sich die aus 60% iShares MSCI AC World Index UCITS ETF und 40% iShares Global Government Bond UCITS ETF zusammengesetzte Benchmark, die zum Jahresende mit einer Wertentwicklung von +21,16 Prozent in Euro aufwartete. Die wichtigsten positiven Impulse für ein sehr erfolgreiches Aktienjahr lieferten die fortgesetzte Lockerung der Geldpolitik sowie die Annäherung im US-chinesischen Zollstreit, …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 3/2019. SJB Surplus.

Die FondsStrategie SJB Surplus konnte im dritten Quartal 2019 eine positive Kursentwicklung von +2,01 Prozent verzeichnen und damit die Performance seit Jahresbeginn auf +10,79 Prozent in Euro nach oben schrauben. Noch etwas besser entwickelte sich die aus 60% iShares MSCI AC World Index UCITS ETF und 40% iShares Global Government Bond UCITS ETF zusammengesetzte Benchmark, die zum Ende des dritten Quartals mit einer Wertentwicklung von +18,18 Prozent auf Eurobasis aufwartete. Unterstützend für die globalen Aktienmärkte wirkte sich in erster Linie …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 2/2019. SJB Surplus.

Die FondsStrategie SJB Surplus konnte im zweiten Quartal 2019 den Großteil der seit Jahresbeginn aufgelaufenen Kursgewinne verteidigen und beendete die erste Jahreshälfte mit einem Wertzuwachs von +7,66 Prozent in Euro. Positiv auf die globalen Aktienmärkte wirkten sich die Annäherung im US-chinesischen Zollstreit und die Erwartung einer weiteren Lockerung der Geldpolitik aus, nachdem Fed-Chef Jerome Powell sowie EZB-Präsident Mario Draghi unisono neue Zinssenkungen in Aussicht stellten. Trotz zunehmender Volatilität an den internationalen Börsen gelang es der Strategie, sich von ihrem Mitte …

Lesen Sie mehr »

Quartalsbericht. 1/2019. SJB Surplus.

Die FondsStrategie SJB Surplus verzeichnete im ersten Quartal 2019 eine sehr erfreuliche Kursentwicklung. Im Einklang mit zulegenden Kursen an den wichtigsten internationalen Aktienmärkten generierte die Strategie eine positive Performance von +9,60 Prozent in Euro. Nur geringfügig besser entwickelte sich die aus 70% iShares MSCI AC World Index UCITS ETF und 30% iShares Global Government Bond UCITS ETF zusammengesetzte Benchmark, die mit einer Wertentwicklung von +10,27 Prozent auf Eurobasis aufwarten konnte.

Lesen Sie mehr »

SJB Surplus Z 12+, SJB Nachhaltig: Wie beeinflusst der Konflikt zwischen Indien und Pakistan die dortigen Börsen?

Der schon lange schwelende Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist zuletzt eskaliert: Ein indisches Kampflugzeug wurde abgeschossen, der Pilot gefangengenommen. Auch Indien behauptet von sich, ein pakistanisches Flugzeug abgeschossen zu haben. Gefährlich an dem sich weiter hochschaukelnden Konflikt um die Kaschmir-Region ist die Tatsache, dass beide Länder über Atomwaffen verfügen. Wie haben die Aktienmärkte in Indien und Pakistan reagiert, die beide zu den Länder-Positionen innerhalb der SJB Strategien SJB Surplus Z12+ und SJB Nachhaltig gehören? Wie die SJB die Situation einschätzt und …

Lesen Sie mehr »