FondsStrategie - SJB Surplus

„Ihr dynamisches Investment“

Freizeit, Mode, Immobilien: Überall streben wir nach Individualität. Bei unserem Geld aber ist das graue Einerlei gerade gut genug. Dabei lohnt es sich hier besonders, gegen den Strom zu schwimmen. In unserer Strategie SJB Surplus verfolgen wir einen antizyklischen Ansatz. Wir kaufen, wenn andere Angst haben und verkaufen, wenn die Gier regiert. Mit dem Ergebnis, dass Sie sich mehr Individualität leisten können. ​

Natürlich gehören auch Trendthemen wie Technologie, Gesundheit oder Energie dazu. Aber eben auch weniger „beliebte“ Branchen wie Goldminen oder Rohstoffe. Oder gar Exoten wie Nebenwerte, Wasserstoffaktien oder disruptive Technologien.

Sie möchten Zahlen, Daten und Fakten? Hier sehen Sie alle Informationen auf dem Live-Factsheet

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Strategien? Kontaktieren Sie uns einfach unter+49 (0) 2182 – 852 0 oder fonds@sjb.de.

SJB Nachhaltig - Aktuelles

Juli, 2022

  • 19 Juli

    Quartalsbericht. Q2/2022. SJB Surplus.

    SJB | Korschenbroich, 19.07.2022. Im zweiten Quartal des Börsenjahres 2022 setzte sich die bereits vorherrschende Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten nicht nur fort, sondern gewann an neuer Dynamik. Über alle Märkte und Anlageklassen hinweg kam es zu teils heftigen Kursrücksetzern, da sich die bereits vorhandenen geopolitischen und ökonomischen Belastungsfaktoren weiter intensivierten. In erster Linie sind hier der fortgesetzte Krieg zwischen Russland und der Ukraine sowie die kräftigen Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed zu nennen. Im Umfeld explodierender Rohstoffpreise, einer Störung globaler …

    Lesen Sie mehr »

Mai, 2022

  • 4 Mai

    Quartalsbericht. Q1/2022. SJB Surplus.

    SJB | Korschenbroich, 03.05.2022. Im ersten Quartal des neuen Börsenjahres 2022 kam es zu einer deutlichen Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten. Nicht nur der Beginn des neuen Zinsanhebungszyklus durch die US-Notenbank Fed und die rapide steigenden Inflationszahlen wirkten sich negativ auf die Aktienmärkte aus, sondern auch von der geopolitischen Lage gab es erhebliche Störfeuer. Die Invasion der Ukraine durch Russland sorgte für massive Verwerfungen an den Rohstoffmärkten, einen steilen Anstieg der Energiepreise sowie eine Störung zahlreicher globaler Lieferketten. In der …

    Lesen Sie mehr »

Januar, 2022

  • 18 Januar

    Jahresbericht 2021. SJB Surplus.

    SJB | Korschenbroich, 18.01.2022. Per saldo können Investoren mit dem Börsenjahr 2021 rundherum zufrieden sein – die wichtigsten internationalen Aktienmärkte legten durchweg zweistellig zu und führten die im „Corona-Jahr“ 2020 begonnene Aufwärtsbewegung fort. Die andauernde geldpolitische Unterstützung durch die Notenbanken sowie gute Konjunkturdaten sorgten für positive Impulse, die bei Marktteilnehmern gegenüber den Corona-Risiken in den Vordergrund rückten. Zwischenzeitliche Kursrücksetzer blieben begrenzt und wurden von Anlegern zu Positionsaufstockungen genutzt. In diesem freundlichen Marktumfeld generierte die FondsStrategie SJB Surplus eine positive Wertentwicklung …

    Lesen Sie mehr »

Juli, 2021

  • 21 Juli

    Quartalsbericht. Q2/2021. SJB Surplus.

    Die freundliche Tendenz, die an den internationalen Finanzmärkten bereits im ersten Quartal 2021 vorherrschte, setzte sich im zweiten Quartal fort. Unterstützend für den Aktienmarkt wirkten sich auf neue Höchstwerte gekletterte Konjunkturindikatoren, das Vorkrisenniveau übersteigende US-Unternehmensgewinne sowie der Impffortschritt im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in den westlichen Ländern aus. Da sich die Renditen von Staatsanleihen wieder rückläufig zeigten, profitierten insbesondere Wachstumsaktien, während Valuetitel ebenfalls zulegten, aber relativ gesehen schwächer abschnitten. In diesem positiven Marktumfeld verzeichnete die Strategie SJB Surplus attraktive Kursgewinne …

    Lesen Sie mehr »

April, 2021

  • 26 April

    Quartalsbericht. Q1/2021. SJB Surplus.

    Das Börsenjahr 2021 begann für Investoren angesichts der Fortschritte bei der Zurückdrängung der Corona-Pandemie, verbesserter Konjunkturprognosen sowie der fortgesetzten geldpolitischen Unterstützung der Zentralbanken äußerst positiv: Der deutsche Leitindex DAX stieg im Februar erstmals seit seinem Bestehen über die 15.000-Punkte-Marke und auch der Dow Jones Industrial Average erreichte mit über 33.000 Zählern ein neues Allzeithoch. Von diesem attraktiven Szenario wurden sogar die in den letzten Jahren schwächelnden europäischen Aktientitel mit nach oben gezogen: Selbst der EuroStoxx 50 konnte ein neues 14-Jahres-Hoch …

    Lesen Sie mehr »