FondsStrategie - SJB Substanz

„Beständigkeit und Werterhalt“

Eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die gute: In Zeiten, in denen wir uns um steigende Preise und geopolitische Verwerfungen historischen Ausmaßes sorgen, gibt es zumindest für Ihre Geldanlage eine Lösung. Mit unserer Strategie SJB Substanz, einem breit gestreuten Portfolio aus Zinsanlagen und Aktienfonds mit Fokus auf Dividenden und konservativen Branchen wie Konsum und Gesundheitswesen. Damit lassen sich langfristig stetige positive Zuwächse erzielen. Rohstoffaktien und Goldminen runden das Portfolio ab und sorgen für eine geringere Schwankung.

Sicherheit und Rendite schließen sich nicht aus, wenn man den Faktor Zeit dazu nimmt. Und jetzt die schlechte Nachricht: Diese Zeit müssen Sie sich nehmen. Wir helfen Ihnen dabei.

Sie möchten Zahlen, Daten und Fakten? Hier sehen Sie alle Informationen auf dem Live-Factsheet

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Strategien? Kontaktieren Sie uns einfach unter+49 (0) 2182 – 852 0 oder fonds@sjb.de.

SJB Substanz - Aktuelles

Oktober, 2022

  • 20 Oktober

    Quartalsbericht. Q3/2022. SJB Substanz.

    SJB | Korschenbroich, 20.10.2022. Im dritten Quartal 2022 vollführten die globalen Aktienmärkte eine sehr uneinheitliche Entwicklung. Einer kräftigen Sommerrallye, die bis ca. Mitte August für steigende Kurse sorgte, stand in der zweiten Quartalshälfte ein Rückfall in den übergeordneten Abwärtstrend entgegen. Per saldo wurden im Quartalsverlauf leicht schwächere Notierungen verzeichnet, da die Haupt-Belastungsfaktoren weltweite Zinserhöhungen, Energiepreisanstieg und Ukraine-Krieg wieder die Oberhand bei der Marktstimmung gewannen. Die FondsStrategie SJB Substanz verzeichnete in diesem weiter angespannten Marktumfeld Kurseinbußen von 3,24 Prozent, steht jedoch …

    Lesen Sie mehr »

Juli, 2022

  • 20 Juli

    Quartalsbericht. Q2/2022. SJB Substanz.

    SJB | Korschenbroich, 20.07.2022. Im zweiten Quartal des Börsenjahres 2022 setzte sich die bereits vorherrschende Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten nicht nur fort, sondern gewann an neuer Dynamik. Über alle Märkte und Anlageklassen hinweg kam es zu teils heftigen Kursrücksetzern, da sich die bereits vorhandenen Probleme und Belastungsfaktoren weiter intensivierten. In erster Linie sind hier der fortgesetzte Krieg zwischen Russland und der Ukraine sowie die kräftigen Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed zu nennen. Im Umfeld explodierender Rohstoffpreise, einer Störung globaler Lieferketten …

    Lesen Sie mehr »

Mai, 2022

  • 4 Mai

    Quartalsbericht. Q1/2022. SJB Substanz.

    SJB | Korschenbroich, 04.05.2022. Im ersten Quartal des neuen Börsenjahres 2022 kam es zu einer deutlichen Stimmungseintrübung an den internationalen Finanzmärkten. Nicht nur der Beginn des neuen Zinsanhebungszyklus durch die US-Notenbank Fed und die rapide steigenden Inflationszahlen wirkten sich negativ auf die Aktienmärkte aus, sondern auch von der geopolitischen Lage gab es erhebliche Störfeuer. Die Invasion der Ukraine durch Russland sorgte für massive Verwerfungen an den Rohstoffmärkten, einen steilen Anstieg der Energiepreise sowie eine Störung zahlreicher globaler Lieferketten. In der …

    Lesen Sie mehr »

Juli, 2021

  • 19 Juli

    Quartalsbericht. Q2/2021. SJB Substanz.

    Die freundliche Tendenz, die an den internationalen Finanzmärkten bereits im ersten Quartal 2021 vorherrschte, setzte sich im zweiten Quartal fort. Unterstützend für den Aktienmarkt wirkten sich auf neue Höchstwerte gekletterte Konjunkturindikatoren, das Vorkrisenniveau übersteigende US-Unternehmensgewinne sowie der Impffortschritt im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in den westlichen Ländern aus. Da sich die Renditen von Staatsanleihen wieder rückläufig zeigten, profitierten insbesondere Wachstumsaktien, während Valuetitel ebenfalls zulegten, aber relativ gesehen schwächer abschnitten. In diesem positiven Marktumfeld verzeichnete die Strategie  SJB Substanz attraktive Kursgewinne …

    Lesen Sie mehr »

April, 2021

  • 28 April

    Quartalsbericht. Q1/2021. SJB Substanz.

    Das Börsenjahr 2021 begann für Investoren angesichts der Fortschritte bei der Zurückdrängung der Corona-Pandemie, verbesserter Konjunkturprognosen sowie der fortgesetzten geldpolitischen Unterstützung der Zentralbanken äußerst positiv: Der deutsche Leitindex DAX stieg im Februar erstmals seit seinem Bestehen über die 15.000-Punkte-Marke und auch der Dow Jones Industrial Average erreichte mit über 33.000 Zählern ein neues Allzeithoch. Von diesem attraktiven Szenario wurden sogar die in den letzten Jahren schwächelnden europäischen Aktientitel mit nach oben gezogen: Selbst der EuroStoxx 50 konnte ein neues 14-Jahres-Hoch …

    Lesen Sie mehr »