Citywire: Bayer: Value-Opportunität oder Value-Falle?

Die Aktie notiert so tief wie seit 2005 nicht mehr. Zwei Fondsmanager verraten, wie sie die Probleme des Unternehmens einschätzen.

Es war ein Ausrufezeichen der negativen Art: Vor zwei Wochen stürzte der Kurs der Bayer-Aktie um 18% ab. Es war der höchste Tagesverlust in der Geschichte des Dax-Unternehmens. Der Kurs hat sich seitdem nicht erholt, sondern ist im Gegenteil leicht abgesackt. Mittlerweile notiert er auf einem Stand, auf dem die Aktie zuletzt 2005 stand.

Siehe auch

e-fundresearch: Zieht man 2024 mit globalen Small Caps das große Los?

„Kaufen Sie keine Small Caps vor einer Rezession“. Dieser alte Anlagetipp ist schwer zu widerlegen – kleinere Unternehmen reagieren eher auf Konjunkturänderungen und wachsen in guten Zeiten stärker als das globale Bruttoinlandsprodukt (BIP), schrumpfen aber in Zeiten der wirtschaftlichen Schwäche auch stärker. Die für 2023 erwartete Rezession blieb aus, und es gibt Anzeichen dafür, dass …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert