Managersichten SJB Surplus: DNB Nordic Equities (WKN 987767) Oktober 2023

Øyvind Fjell verwaltet den DNB Fund ‐ Nordic Equities.

SJB | Korschenbroich, 06.12.2023.

Die nordischen Märkte setzten im Oktober ihre Talfahrt fort, die durch höhere Zinssätze und zunehmende geopolitische Unsicherheit verursacht wurde. Finnland war der einzige Markt, der im grünen Bereich notierte und um 1,0 Prozent zulegte. In diesem angespannten Marktumfeld verzeichnete der DNB Nordic Equities Fund (WKN 987767, ISIN LU0083425479) eine um 0,5 Prozentpunkte bessere Wertentwicklung als der Vergleichsindex, was hauptsächlich auf Sektorallokationseffekte zurückzuführen war. Positive Performancebeiträge gab es durch die Übergewichtung von Pandora und Vestas Wind zu verzeichnen, während sich Otovo und Swedbank vergleichsweise schwach präsentierten. DNB-FondsManager Øyvind Fjell berichtet im aktuellen Monatsreport, welche Veränderungen im Portfolio des Fonds vorgenommen wurden und wie er den Marktausblick einschätzt.

Marktkommentar

Die nordischen Märkte setzten im Oktober ihre Talfahrt fort, die durch höhere Zinssätze und zunehmende geopolitische Unsicherheit verursacht wurde. Finnland war der einzige Markt, der mit einem Plus von 1,0% im grünen Bereich lag, während Norwegen, Schweden und Dänemark 1,6%, 1,5% bzw. 0,6% verloren. Alle Renditen gemessen in NOK.

Fondskommentar

Der Fonds schnitt im September um 0,5% besser ab als der Index, was hauptsächlich auf Sektorallokationseffekte zurückzuführen ist. Auf der Ebene der Sektorallokation leistete unsere
Übergewichtung von Pharmazeutika und unsere Untergewichtung von Transportmitteln einen positiven Beitrag, der teilweise durch unsere vorgeschriebene Untergewichtung von Energie kompensiert wurde. Generell entwickelten sich grüne Aktien im Oktober eher im Einklang mit dem Markt und stabilisierten sich nach der schwachen Performance der Vormonate. Das Portfolio leistete im Oktober einen neutralen Beitrag durch Stockpicking-Effekte. Der positive Beitrag unserer Übergewichtung in Pandora, Tryg und Vestas Wind Services wurde größtenteils durch einen negativen Beitrag unserer Untergewichtung in Equinor und unserer Übergewichtung in Otovo, Bonheur und Swedbank ausgeglichen.

Ausblick

Wir gehen davon aus, dass die Märkte bis November weiterhin um das Risiko höherer Zinssätze herum handeln werden, wobei das Risiko schwächerer wirtschaftlicher Aussichten, einer nachlassenden Inflation und einer Normalisierung der Beschäftigung ausgeglichen wird. Obwohl wir noch keine wesentliche Verlangsamung des Wirtschaftswachstums feststellen konnten, sehen wir weiterhin das Risiko einer Abschwächung der Weltwirtschaft, die durch strengere Kreditbedingungen verursacht wird. Daher sehen wir weiterhin den Vorteil, einige defensive Titel in unserem Portfolio zu haben. Im Oktober haben wir unsere Position in Vestas aufgestockt, da die Aktie im Zusammenhang mit dem Rückschlag bei Offshore-Windkraftanlagen sehr schwach war. Wir gehen davon aus, dass das Unternehmen seine Margen in Zukunft verbessern und gleichzeitig Marktanteile gewinnen wird, da Siemens Gamesa, ein wichtiger Konkurrent, einen operativen Rückschlag erlitten hat. Wir haben unser Engagement in der Papier- und Zellstoffindustrie durch SCA und UPM weiter erhöht, wo wir eine Verbesserung der Marktfundamentaldaten in Kombination mit attraktiven Bewertungen sehen. Die Änderungen wurden durch eine Reduzierung der Beteiligung an Boliden finanziert, wo wir schwächere Marktgrundlagen sehen.

Siehe auch

Managersichten SJB Nachhaltig: Perspektive AM OVID Equity ESG Fonds (WKN A2DHTY) – Januar 2024

Nach einem schwachen Start in das Jahr 2024, konnten die internationalen Aktienmärkte den ersten Monat des Jahres positiv beenden. Auch der Perspektive OVID Equity ESG Fonds profitierte von der guten Stimmung – der an strengen Nachhaltigkeits-Kriterien orientierte Fonds stieg deutlich stärker als die großen Indizes. In einem freundlichen Marktumfeld legte der  Perspektive OVID Equity ESG …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert