Tagesarchiv

Managersichten SJB Substanz: ODDO BHF Polaris Moderate (WKN A2JJ1S) August 2022

SJB | Korschenbroich, 12.09.2022. Die feste Entschlossenheit der Fed und der EZB, zur Eindämmung der Inflation weiter an der Zinsschraube zu drehen, setzte der Erholungsphase an den Aktienmärkten in der zweiten Monatshälfte des August ein Ende. Die Renditen auf sichere Staatsanleihen gingen im Berichtsmonat hingegen deutlich nach oben. In diesem weiter herausfordernden Marktumfeld zeigte sich der Kurs des ODDO BHF Polaris Moderate CI-EUR (WKN A2JJ1S, ISIN DE000A2JJ1S3) gut unterstützt und verzeichnete auf Monatssicht ein Minus von 2,1 Prozent, während der …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung ODDO BHF AM: CIO View Prof. Dr. Jan Viebig: Risiken in der Euro-Peripherie nehmen zu

Frankfurt am Main, 20. Juni 2022 Steigende Inflationsraten und der Übergang zu einer strafferen Geldpolitik haben die Renditen im Euroraum kräftig steigen lassen. Die EZB hat zu zögerlich auf den Anstieg der Verbraucherpreisinflation in den letzten Monaten reagiert. Da die Verbraucherpreisinflation in der Eurozone nun auf über 8% gestiegen ist, nimmt der Druck auf die europäische Notenbank zu, energischer gegen den größten Anstieg der Verbraucherpreise seit den 1980er Jahren vorzugehen. Die Europäische Zentralbank hat am 9. Juni 2022 angekündigt, dass …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung ODDO BHF AM: CIO View Prof. Dr. Jan Viebig: Keep your seat belts fastened

Frankfurt am Main, 14. Juni 2022 Die Sitzungen am Ende eines Quartals nutzen die Notenbanker in den USA und in Europa in der Regel dazu, die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage grundlegender zu überprüfen und die Geldpolitik neu zu justieren. Die EZB hat im Rahmen der neuesten Projektionen die Wachstumserwartungen für 2022 und 2023 weiter nach unten angepasst, ihre Inflationsprognosen allerdings erneut und erheblich nach oben setzen müssen. Die neue Projektion setzt die Inflationsrate im Euroraum mit 6,8% (2022, bisher 5,1%), …

Lesen Sie mehr »

FondsProfessionell: US-Notenbankchef drückt bei Zinswende aufs Tempo

SJB | Korschenbroich, 22.03.2022. Gerade erst hatte die Fed die Abkehr von der Zeit der ultraniedrigen Zinsen eingeleitet. Angesichts unverändert hoher Teuerungsraten ist Notenbank-Chef Jerome Powell bereit, die Zinsen noch markanter und früher anzuheben. Der Chef der US-amerikanischen Notenbank, Jerome Powell, signalisiert die Bereitschaft, bei Bedarf die Leitzinsen noch deutlicher und rascher anzuheben. Die Federal Reserve (Fed) könne angesichts der “viel zu hohen Inflationsrate” den Leitsatz bei Bedarf schneller anheben als geplant, berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”. Bislang hatte die Fed …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung Amundi Asset Management: Das Anlagepuzzle mit realen Renditen

Amundi | München, 07.12.2021. Pascal Blanqué, Group CIO Amundi, und Vincent Mortier, Deputy Group CIO Amundi, haben sich für die Amundi Global Investment Views im Dezember angeschaut, wie ein Anlagepuzzle mit realen Renditen aussehen könnte: Die Halloween-Gespenster in Form des Fed-Tapering, der Evergrande-Krise und der Unternehmens-Gewinnsaison haben die Märkte nicht verschreckt. Die Fed hat ihre Botschaft gut vermittelt: Sie behielt sich zwar die Option vor, das Tapering je nach Wirtschaftslage anzupassen, bekräftigte aber das Narrativ der “vorübergehenden” Inflation.

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Die nächste Etappe? DPAM-Fondsmanager sieht neue Chance, um auf den Value-Zug aufzuspringen

SJB | Korschenbroich, 20.08.2021. Seit April sinken die Anleiherenditen, und die Renditekurven in den Industrieländern haben sich abgeflacht. Die 10-jährige US-Rendite fiel von ihrem Höchststand bei 1,74 % auf zuletzt unter 1,20 %. Die Hauptursachen für den Renditerückgang sind die Besorgnis über den Höhepunkt des globalen Wirtschaftswachstums und die Angst vor der neuen Delta-Virusvariante, während die Zentralbanken den vorübergehenden Charakter der Inflation immer noch als Basisszenario betrachten.

Lesen Sie mehr »

Fundview: Droht ein Taper-Tantrum? Vier Anleihe-Experten diskutieren die Chancen im aktuellen Zinsumfeld

 SJB | Korschenbroich, 05.08.2021. Die Angst vor der steigenden Inflation und einem Taper-Tantrum-Szenario ist groß. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsen scheinen Anleihen außerdem keine attraktive Anlageform zu sein. Stellt die steigende Inflation eine Gefahr für Anleihe-Portfolios dar oder sind in den nächsten Monaten Veränderungen in Hinblick auf die Zinsen sowie die Anleihe-Renditen zu erwarten? Die vier Fixed-Income-Experten Ariel Bezalel, Andrew Balls, Marc Stacey und Rose Ouahba diskutieren.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung StarCapital: “Gibt es noch Chancen bei Anleihen?” Interview mit Adam Choragwicki

 StarCapital | Oberursel, 15.04.2021. Seit Jahresanfang scheint die Wertentwicklung vieler Anleihefonds wie eingefroren zu sein. Der StarCapital Dynamic Bonds ist einer der wenigen Fonds im Investment Grade-Bereich mit einer positiven Wertentwicklung. Die Fokussierung auf unterbewertete Unternehmensanleihen mit Schwerpunkt auf Crossover-Werten zahlt sich aus: In der Aufholphase nach dem Corona-Crash im Frühling letzten Jahres konnte der SC Dynamic Bonds mit einem Plus von rund 12% zahlreiche Mitbewerber hinter sich lassen (1.4.2020-31.3.2021, BVI-Methode).

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Covid-19 & Frontier Markets: Wie haben lokale Notenbanken reagiert?

In den Developed Markets haben Zentralbanken und Fiskalpolitik bislang die wohl bedeutendste Rolle in der Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 gespielt und in beispiellosem Ausmaß interveniert. Wie unterschiedlich die Reaktionen hingegen in den Frontier Markets ausgefallen sind und welche Chancen sich daraus für Investoren ergeben, erklärt Fiera Capital Fondsmanager Stefan Böttcher im Exklusiv-Interview.

Lesen Sie mehr »

Die Welt: Gefahr fürs Eigentum? Jetzt bekommen die Deutschen Angst vor der Staatsverschuldung

Um die Folgen der Pandemie zu bewältigen, setzte die Regierung Milliardenprogramme auf. Die Verschuldung liegt auf Rekordniveau. Jetzt wird klar: Die Deutschen bekommen deshalb Angst um das Eigentum. Denn fast alle Ideen zur Refinanzierung führen zu einem Ergebnis. Normalerweise sind es die eigenen Schulden, die dafür sorgen, dass Menschen sich Sorgen machen. Inzwischen treiben aber auch die in der Corona-Krise sprunghaft gestiegenen Schulden des Staates die Menschen um.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung Pictet Asset Management: Geht den Schwellenländer-Zentralbanken das Pulver aus?

 Pictet | Frankfurt, 28.08.2020. Nikolay Markov, Senior Economist bei Pictet Asset Management, zur Frage, wohin sich die Zinsen in den Schwellenländern bewegen: In den letzten Monaten haben die meisten grossen Schwellenländer-Zentralbanken ihre Leitzinsen stark gesenkt, um den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie entgegenzuwirken. Aber, kann das so weitergehen und mit welcher Entwicklung müssen wir in Zukunft rechnen?

Lesen Sie mehr »

Das Investment: Diese Unternehmen trotzen der Corona-Krise

Unternehmen, die den Wandel aktiv mitgestalten, werden nach der Krise stärker als je zuvor dastehen, schreibt Ingo Koczwara, Eyb & Wallwitz, in seinem Marktkommentar. Inspiriert ist seine Aktienauswahl durch den früheren österreichischen Nationalökonomen Joseph Alois Schumpeter. Die Marktschwankungen im ersten Halbjahr 2020 waren derart heftig, dass wir für einen angemessenen Vergleich bis in die Wirtschaftskrise des Jahres 1929 zurückblicken müssen.

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Schwellenländeranleihen 2020: Trau, schau, wem

In einem herausragenden Jahr für die Kapitalmärkte erzielten Schwellenländeranleihen (SLA) robuste zweistellige Erträge. Die globale Lockerung der Zentralbanken trug neben anderen unterstützenden Faktoren zu einer breit angelegten Rallye in fast allen Schwellenländern bei. Kann das 2020 anhalten? Shamaila Khan, Director of Emerging-Market Debt bei AllianceBernstein (AB), geht dieser Frage nach. Wir halten es für unwahrscheinlich, dass die Erträge im Jahr 2020 ebenso hoch sein werden. Anleihenanleger in den Schwellenländern und anderswo werden im Jahr 2020 mit einer Reihe von systemischen Risiken konfrontiert sein …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung AXA Investment Managers: Ausblick USA: Mittelfristig dominiert die Unsicherheit

AXA IM | Frankfurt, 17.12.2019 In den nächsten Jahren prägt die Unsicherheit über die Handelspolitik und über den Ausgang der US-Wahlen den Ausblick für die USA. David Page, Senior Economist bei AXA Investment Managers (AXA IM), prognostiziert eine Verlangsamung des Wachstums auf 1,6 Prozent im Jahr 2020 und eine weitere Verlangsamung auf 0,8 Prozent im Jahr 2021.

Lesen Sie mehr »