Tagesarchiv

FondsAnalyse: SJB FondsPortrait. Huber Portfolio (WKN A3CWG6, ISIN LU2372459979). SRRI-Risikoklasse: 6

SJB | Korschenbroich, 14.10.2022. Im laufenden Handelsjahr 2022 mussten Anleger sowohl am Aktienmarkt als auch im Anleihensektor kräftige Kursverluste hinnehmen. Vermögensverwaltende Mischfonds sind in einem solch herausfordernden Marktumfeld bei vielen Investoren erste Wahl, die sich in erster Linie Stabilität und eine flexible Positionierung des Portfolios erwarten, um den allgemeinen Kursrutsch mit möglichst geringen Kurseinbußen zu überstehen. Zu den Multi-Asset-Fonds, die die aktuell sehr schwierigen Marktbedingungen vergleichsweise gut bewältigt haben, gehört der von Marktveteran Peter E. Huber gemanagte Mischfonds Huber Portfolio.

Lesen Sie mehr »

Fundview: Peter E. Huber stockt deutsche Aktien auf: „Kaufsignale für Antizykliker“

Auf beiden Seiten des Atlantiks ist das Sentiment im Keller und die Bären brüllen. Genau das sind rosige Zeiten für Peter E. Huber, der antizyklisch vor allem deutsche Aktien aufstockt. Ein Ende der Korrektur sieht er allerdings noch nicht. Es ist zweifelsfrei keine leichte Zeit, die Investoren an den Börsen derzeit erleben. Das gilt natürlich auch für deutsche Aktien. Sowohl der DAX (-21 Prozent) als auch der MDAX (-35 Prozent) und SDAX (-35 Prozent) haben im Laufe dieses Jahres große …

Lesen Sie mehr »

FondsProfessionell: Peter E. Huber: Wenn alle nur noch schwarzsehen

Eine Krise jagt derzeit an den Börsen die nächste, stellt Peter E. Huber fest. Entsprechend schlecht ist die Stimmung der Anleger. Ein Antizykliker wie Huber mag da allerdings nicht ganz in den Chor der Pessimisten einstimmen. Diverse Krisen bündeln sich derzeit zu einem perfekten Sturm, stellt Peter E. Huber, Geschäftsführer von Huber Portfolio, fest. “Und so wie es aussieht, steht uns das Schlimmste noch bevor.” Entsprechend groß sei die Skepsis der Anleger.

Lesen Sie mehr »

Citywire: Peter E. Huber: Die Inflation geht nicht vorüber

 SJB | Korschenbroich, 11.08.2021 Als „transitory“ bezeichnet die wichtigste Zentralbank der Welt die Inflation. Peter E. Huber glaubt nicht daran. In der aktuellen Debatte um die Frage, ob es ein Comeback der Inflation geben könnte, hat sich jetzt auch Peter E. Huber, Fondsberater des Huber Portfolio, geäußert. Er meint, dass sie hoch bleiben wird und investiert deswegen in Anlagen, die davon profitieren: Rohstoff-Unternehmen, inflationsgeschützte Anleihen und Puts auf Zins-Futures mit identischer Laufzeit.

Lesen Sie mehr »

Citywire: Peter E. Huber macht seinen Fonds für mehr Investoren zugänglich

Der Starmanager Peter E. Huber verwaltet seit Anfang Mai eine neue Fondstranche, mit der er seinen 2012 vor allem für eigenes Stiftungs- und Familienvermögen aufgelegten Fonds Huber Portfolio SICAV weiteren Anlegern verfügbar macht. Der Fonds bekommt eine I-Tranche, in die ab einer Erstanlage von €100.000 investiert werden kann. Huber hat sie gemeinsam mit dem Vermögensverwalter Taunus Trust aus Bad Homburg aufgelegt. Seit Anfang 2020 ist Huber Partner bei dem Unternehmen. Er ist dort für das Management des Huber Portfolio SICAV – I …

Lesen Sie mehr »

FondsProfessionell: Überraschung: Peter E. Huber kehrt ins Fondsmanagement zurück

Wer ihn kennt, hätte schon bei seinem – aus heutiger Sicht vorläufigen – Abschied von der Bühne der aktiven Portfoliomanager gewusst, dass er für den “Ruhestand” nicht gemacht ist. Nun kündigt der Starcapital-Gründer Peter E. Huber sein Comeback an. Manchmal lohnt es sich, auch einen längeren Text wirklich bis zum Ende zu lesen. Das gilt auch im Fall des jüngsten Newsletters aus der Feder von Fondsveteran Peter E. Huber, den er mit “Angst essen Seele auf!” überschrieben hat. Im letzten …

Lesen Sie mehr »