FondsProfessionell: Strafzinsen für Sparer steuerlich nicht absetzbar

 

Wer ein “Verwahrentgelt” für Bankeinlagen zahlt, kann diese Belastung nicht steuerlich geltend machen. Das Bundesfinanzministerium sieht solche Kosten bereits mit dem Sparerpauschbetrag ausreichend berücksichtigt.

mmer mehr Bankkunden müssen als “Verwahrentgelte” etikettierte Strafzinsen für Guthaben berappen. Manch einer mag sich fragen, ob sich diese Kosten eigentlich von der Steuer absetzen lassen. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich mit dem Thema befasst und ist zu einem für Sparer unangenehmen Schluss gelangt: Nein, Strafzinsen sind nicht steuerlich absetzbar.

...Weiterlesen bei FONDS professionell | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

Fundview: Multi-Asset-Leiter von Vontobel warnt wegen hoher Zinsen vor Bruch an den Märkten

Der Schweizer Asset Manager Vontobel prognostiziert positive Aussichten für das zweite Halbjahr 2024. Nichtsdestotrotz sieht Dan Scott, Head of Multi-Asset bei Vontobel AM, Risiken, sollten die Zinsen auf einem hohen Niveau gehalten werden. Scott gehe davon aus, dass die Zinsen sinken werden und habe daher derzeit Staatsanleihen übergewichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert