Nachhaltigkeitsfonds, Teil 2: Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds (WKN 847047)

teaser_invesco_manuela_von_ditfurth-_300_200
Manuela von Ditfurth, FondsManagerin des Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds

SJB | Korschenbroich 16.04.2015: Während der DAX im Einklang mit anderen internationalen Aktienindizes immer neue Rekordstände erklimmt, die fundamental und bewertungsmäßig kaum noch zu rechtfertigen sind, nimmt zugleich die Zahl der Investoren zu, die ihre Geldanlagen auch unter ökologischen Gesichtspunkten betrachten. Gerade in der Endphase einer Hausse fragen FondsInvestoren vermehrt Investmentprodukte nach, die neben der Aussicht auf langfristiges Kapitalwachstum zugleich die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien garantieren. Im zweiten Teil der neuen Reihe zu Ökologie- und Nachhaltigkeitsfonds stellt die SJB deshalb den Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds (WKN 847047, ISIN DE0008470477) vor, der bereits seit 25 Jahren einen „nachhaltigen“ Investmentansatz verfolgt.

Der Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds investiert weltweit in Aktien von Unternehmen, die zum Umweltschutz beitragen und sich einem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben haben. Umgekehrt sind Wertpapiere von Firmen aus den Bereichen Alkohol, Glücksspiel, Tabak, Rüstung und Waffen aus dem Portfolio von vornherein ausgeschlossen. Die beiden FondsManagerinnen Manuela von Ditfurth und Helena Korczok-Nestorov sind in der Selektion von Aktien unter Nachhaltigkeitskriterien sehr erfahren und verfügen zusammen über eine 19-jährige Investmentexpertise. Der Invesco-Fonds wurde im Oktober 1990 aufgelegt und besitzt ein aktuelles FondsVolumen von 22,86 Millionen Euro. FondsWährung ist der Euro, als Vergleichsindex wird der Dow Jones Sustainability World Index verwendet.

Der Invesco-Fonds verfolgt eine Stockpicking-Strategie und ist mit seiner Einzeltitelauswahl von Nachhaltigkeits-Aktien zuletzt sehr erfolgreich gewesen: Über fünf Jahre verzeichnete er eine kumulierte Wertentwicklung von +60,03 Prozent auf Eurobasis, im Gesamtjahr 2014 erreichte das nach ökologischen Kriterien zusammengestellte Aktienportfolio eine Rendite von +15,42 Prozent in Euro. Auch der Start ins neue Handelsjahr 2015 verlief für den Nachhaltigkeitsfonds ausgezeichnet: Mit einem Plus von +16,34 Prozent im bisherigen Jahresverlauf konnte er ökologische und ökonomische Kriterien perfekt kombinieren – eine Eigenschaft, die der Ratingagentur Morningstar vier Sterne im FondsRating wert ist.

Der Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds hat sich langfristiges Kapitalwachstum zum Ziel gesetzt und favorisiert bei seinen Anlagen internationale Unternehmen, die im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit dem Umweltschutz dienen, die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien garantieren und unter ökologischen Aspekten wirtschaften. Die Geschäftstätigkeit dieser Unternehmen ist vorwiegend in der Entwicklung, Herstellung oder dem Vertrieb von Produkten oder Dienstleistungen aus dem Umwelttechnologiebereich angesiedelt. Die ins FondsPortfolio aufgenommenen Aktien müssen im Dow Jones Sustainability Index enthalten sein, der Firmen aus den Bereichen Alkohol, Glücksspiel, Tabak, Rüstung und Waffen generell ausschließt. Zugleich müssen die Umsatzerlöse oder Gewinne ganz oder überwiegend aus den genannten Geschäftsfeldern resultieren bzw. Beiträge zum Umweltschutz durch die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien erbringen.

20150416-FondsPerle - Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits Fonds_Sektoren

Das FondsManagerteam wählt seine Einzeltitel mit Hilfe eines quantitativen Bottom-up-Anlageansatzes aus. Im Rahmen der fundierten Einzeltitelauswahl verfolgen von Dithfurth und Korczok-Nestorov vier Konzepte: die Gewinnerwartungen, das Marktsentiment, Management und Qualität sowie die Bewertung einer Aktie im Vergleich zum Branchendurchschnitt werden bei der Analyse in den Mittelpunkt gerückt. In dem Invesco-Fonds werden typischerweise solche Aktien übergewichtet, die auf Basis der vier Indikatoren als besonders attraktiv eingeschätzt werden. Zugleich wird spezielles Augenmerk auf die Risikostruktur des Portfolios gelegt. Wo liegen hier die geographischen Schwerpunkte?

In der Länderallokation des Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds liegen die Vereinigten Staaten mit 32,1 Prozent Anteil am FondsVermögen auf Platz eins. Deutlich dahinter folgt Großbritannien, wo 10,9 Prozent der FondsBestände investiert sind. Auf dem dritten Platz der Länderaufteilung des Nachhaltigkeitsfonds liegt Japan mit 8,6 Prozent des FondsVolumens. In der Sektorenaufteilung liegen Unternehmen aus dem Finanzsektor auf dem ersten Platz, die 20,5 Prozent des FondsVermögens ausmachen. 19,9 Prozent Anteil an der Gesamtallokation weisen Firmen der Informationstechnologie auf, die innerhalb des Fonds durch die Top-Holding Microsoft repräsentiert werden. Die drittgrößte Branche innerhalb des FondsPortfolios stellen Gesundheitstitel mit 19,6 Prozent dar – hier wird das US-Biotechunternehmen Amgen vom FondsManagement besonders favorisiert.

Fazit:
Wem als Investor wichtig ist, dass von den Unternehmen in seinem FondsPortfolio die Kriterien nachhaltigen Wirtschaftens eingehalten werden, der findet in dem Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits-Fonds ein zugleich renditestarkes und ökologisch korrektes Anlageprodukt. Mit Manuela von Ditfurth und Helena Korczok-Nestorov verfügt Invesco über zwei renommierte Spezialistinnen in Sachen Nachhaltigkeit – ein Investmentansatz, der nicht nur in Deutschland zunehmend nachgefragt werden dürfte.

 

Siehe auch

FondsAnalyse: SJB FondsPortrait. I-AM Vision Microfinance Local Currency (WKN A1C3WH, ISIN LU0533937727).

SJB | Korschenbroich, 10.05.2023. Sein eigenes Geld nachhaltig investieren und dabei eine attraktive, nicht mit den Kursbewegungen des Aktienmarktes korrelierte Rendite erzielen – dies machen Mikrofinanzfonds möglich. Doch was sind Mikrofinanzkredite überhaupt? Der Bereich der Mikrofinanz macht es Kleinstunternehmern, darunter überdurchschnittlich viele Frauen, möglich, einen Zugang zu Finanzdienstleistungen zu erhalten, um sich so eine Existenz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert