Managersichten SJB Surplus: Lithiumaktien. Tesla. In den Startlöchern.

Tobias Tretter – FondsManager und geschäftsführender Gesellschafter der Commodity Capital AG
Tobias Tretter – FondsManager und geschäftsführender Gesellschafter der Commodity Capital AG

Einleitender SJB Kommentar: Bei den Rohstoffwerten und auch im Speziellen bei den Lithiumaktien ist noch Geduld gefragt. Das FondsManagement des Structured Solutions Lithium Index Strategie Fonds WKN: HAFX4V berichtet hier über den Verlauf der Bodenbildung im Spezialsegment der Lithiumwerte, sowie auch über die Rohstoffe allgemein.

Unzählige Gespräche hat ihre SJB in den vergangenen Wochen und Monaten mit Experten rund um die Welt geführt. Heraus gestellt hat sich klar und deutlich, dass große Wendepunkte in den einzelnen Marktsegmenten unaufhaltsam sind. Die Investition in sehr günstige Rohstoffaktien wurde innerhalb der SJB und in den jeweiligen Gesprächen immer wieder kritisch diskutiert. Es bleibt dabei. Ein sehr günstiges Kursniveau wurde aufgebaut. Das Potential ist enorm. Die Nachfrage steigt stetig und das Angebot verknappt sich ebenfalls stetig. Der Investment-case ist mehr denn je vollkommen intakt.

Immerhin machen Rohstoffaktien in der FondsStrategie SJB Surplus Z 7+ fast 50% aus. Der weitere Großteil ist antizyklisch investiert in ausgesprochenen Wachstumsmärkten der Welt, sowie absichernden Reserven für zukünftige antizyklische Zukäufe. Einige Investitions-Ideen für die Zukunft finden sie vorab immer unter unseren FondsPerlen. Sie möchten sehen auf welch günstigem Niveau sie aktuell einkaufen? Bitte. Mit einem Klick hier erhalten Sie gern detaillierte Informationen und eine bildhafte Darstellung der historisch günstigen Einkaufsniveaus. Weitere Details zum wertvollen Rohstoff Lithium erhalten sie auch in diesem Interview mit dem Börsenradio.

Manager Kommentar Lithium Aktien

Der Lithiumsektor konnte sich den panikartigen Verkäufen im allgemeinen Rohstoffsektor nicht entziehen und auch der Structured Solutions Lithium Index Strategie Fonds verlor im Berichtsmonat -3,31%. Seit Jahresbeginn

verringerte sich der Gewinn des Fonds somit auf +4,27%. Ungeachtet der Turbolenzen an den allgemeinen Rohstoffmärkten, ist ein steigendes Interesse an Lithium weiterhin spürbar. Die Anzahl der erschienen Artikel und

positiven Einschätzungen zum Thema Lithium sind zahlreich, nachdem die Gigafabrik von Tesla nun endgültig in Nevada gebaut werden soll. Allerdings ist die Performance der einzelnen Aktien auch innerhalb des Sektors sehr heterogen. Während einige Unternehmen unter den extrem schwierigen Bedingungen im Rohstoffsektor leiden und es ihnen schwerfällt die Projekte voranzubringen, konnten andere Unternehmen wie Western Lithium in den vergangenen Jahren deutlich an Wert gewinnen und notieren nur knapp unter ihren All-Time Highs. Wir erwarten in den kommenden Monaten eine weitere Outperformance der Lithiumwerte und sehen hierbei insbesondere bei Unternehmen, welche kurz vor der Produktionsaufnahme stehen ein deutlich gestiegenes Übernahmepotential.

Manager Kommentar Commodity Capital Global Mining Fonds:

 

Es wird viel über den Stresstest bei den Banken gesprochen, aber auch das Durchhaltevermögen von Rohstoffinvestoren wird derzeit extrem strapaziert. So kam es im Berichtsmonat zu einem abermaligen Ausverkauf bei den Minenwerten, so dass die Rohstoffunternehmen nun wieder so günstig bewertet sind wie 2000 als es zu historischen Unterbewertungen infolge eines Goldpreises von 250 USD je Unze gekommen war. Als Gründe für den Ausverkauf wurden angefügt, dass die amerikanischen Notenbank bestätigte, dass man das Quantitative Easing beenden werde und dass die japanische Notenbank 100% des Haushaltsdefizits finanzieren möchte. Hierbei sei erwähnt, dass das Ende des QE Programms bereits seit langem bekannt war und dass die Maßnahmen der japanischen Notenbank inflationär wirken und somit positiv auf die Preise der Edelmetalle hätten wirken müssen. Aber auch bei den Basismetallaktien kam es zu einem weiteren Ausverkauf, obwohl die Lagerbestände weiter gefallen sind, die Nachfrage extrem robust ist und es noch im November zu Streiks bei Antamina (Peru) und Freeport’s Grasberg Mine kommen könnte – mit erheblichen Auswirkungen. Wir sehen derzeit keine rationalen Verkäufe, sondern einen sehr emotionalen Ausverkauf, welcher vielleicht das finale Signal für einen Einstieg bietet. Wir bleiben weiterhin voll investiert und sehen die aktuelle Panik als großartige Investmentchance für langfristige Investoren.

Siehe auch

Managersichten SJB Substanz: CT European Short-Term High Yield Bond (WKN A2PH0Q) – Marktbericht Mai 2024

SJB | Korschenbroich, 10.07.2024. Europäische High-Yield-Anleihen mit kurzer Laufzeit verzeichneten im Mai positive Renditen. Vor Abzug von Gebühren erzielte der CT (Lux) European Short-Term High Yield Bond AEP EUR Dis (WKN A2PH0Q, ISIN LU1979271944) im Berichtsmonat eine Rendite von +0,63 Prozent. Die größten positiven Beiträge zur Wertentwicklung kamen von Morrisons und Evoke, während HSE und Zenith …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert