Managersichten SJB Surplus: DNB Technology (WKN A0MWAN) – Marktbericht April 2023

Anders Tandberg-Johansen, FondsManager des DNB Technology

SJB | Korschenbroich, 09.06.2023.

Im April hat die Volatilität an den globalen Aktienmärkten abgenommen – der VIX-Index lag im Monatsdurchschnitt bei 18 und damit unter seinem langfristigen Durchschnitt. In diesem verbesserten Marktumfeld verzeichnete der DNB Technology Fund (WKN A0MWAN, ISIN LU0302296495) eine positive Rendite von +4,98 Prozent und kann seit Jahresbeginn mit einem Plus von +22,59 Prozent überzeugen. Zu den positiven Beiträgen bei den Longpositionen gehörten Meta Platforms, Embracer Group und Sony, während die Aktien von Nordic Semiconductor sowie Ericsson schwächer tendierten. DNB-FondsManager Anders Tandberg-Johansen analysiert in seinem Monatsbericht die Marktentwicklungen im Detail. Der Marktexperte fasst für alle FondsInvestoren der SJB Strategie Surplus die aktuellen Themen und Trends aus dem globalen Technologiesektor zusammen.

Marktkommentar

Die Volatilität an den Aktienmärkten hat im April abgenommen. Der VIX-Index, ein gängiges Maß für die Volatilität an den US-Börsen, lag im Monatsdurchschnitt bei 18 und damit unter seinem langfristigen Durchschnitt.

Fondskommentar

Die Strategie verzeichnete im Berichtsmonat eine stark positive absolute Rendite, die über derjenigen der Fondsbenchmark lag. Zu den bemerkenswerten positiven Beiträgen im Long-Book gehörten Meta Platforms, Embracer Group und Sony. Zu den bemerkenswerten negativen Beiträgen im Long-Book gehörten Nordic Semiconductor, Ericsson und Nokia. Die Aktien des digitalen Werbeunternehmens Meta Platforms verzeichneten einen starken Monat, nachdem sie Quartalsergebnisse mit einer Beschleunigung der Umsatzkennzahlen vorlegten und eine Prognose für das nächste Quartal mit einem über den Erwartungen liegenden Umsatzwachstum und einem geringer als erwarteten Kostenanstieg herausgaben. Die Aktien des Spielekonglomerats Embracer Group entwickelten sich aufgrund einer erfolgreichen Spieleinführung gut. Die Aktien des Technologie- und Unterhaltungskonglomerats Sony Group hatten einen guten Monat, nachdem sie Quartalsergebnisse im Rahmen der Markterwartungen vorgelegt hatten, jedoch mit starken KPIs für das PlayStation-Geschäft. Die Aktien von Nordic Semiconductor waren in diesem Monat schwach, nachdem das Unternehmen schwache Quartalsergebnisse gemeldet und seine Prognosen gesenkt hatte, da die Nachfrage durch die anhaltende Bestandskorrektur bei seinen Kunden beeinträchtigt wurde. Die Aktien der Telekommunikationsausrüster Ericsson und Nokia waren beide schwach, nachdem sie Quartalsergebnisse vorgelegt und Prognosen für das nächste Quartal abgegeben hatten, die darauf hindeuten, dass die Kunden bei den Investitionsausgaben vorsichtig sind und ihre Lagerbestände weiter abbauen.

Ausblick

Die Technologie-, Medien- und Telekommunikationssektoren zeichnen sich durch starke, stabile Erträge aus, und es gibt mehrere strukturelle Wachstumstreiber in diesen Sektoren. Wir befinden uns noch in  den Anfängen des Cloud Computing und der künstlichen Intelligenz und sind davon überzeugt, dass dies eine starke Grundlage für künftiges Wachstum darstellt. Das Anlageuniversum verändert sich ständig und neue Geschäftsmodelle entstehen auf Kosten der alten Unternehmen. Dies schafft eine solide Grundlage für einen aktiven und opportunistischen Ansatz bei der Aktienauswahl.

Siehe auch

Managersichten SJB Nachhaltig: Pictet Global Environmental Opportunities (WKN A1C3LN) Mai 2024

Die weltweiten Aktienmärkte legten im Mai weiter zu und profitierten dabei von den steigenden Gewinnerwartungen der Unternehmen und den verbesserten Wachstumsaussichten. Unter den Sektoren widersetzten sich die Energietitel dem insgesamt positiven Trend, während Versorger-Aktien deutliche Kursgewinne verzeichneten. In diesem freundlichen Marktumfeld verzeichnete der Pictet Global Environmental Opportunities P EUR (WKN A1C3LN, ISIN LU0503631805) eine attraktive …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert