Managersichten SJB Substanz Z 10+, SJB Stars Z 12+: Craton Capital Global Resources Fund (WKN A0RDE7) Dezember 2018

Markus Bachmann. FondsManager. Craton Capital Global Resources Fund.

Im Handelsmonat Dezember konnte der Craton Capital Global Resources Fund eine positive Wertentwicklung von +4,3 Prozent verzeichnen und damit seine Benchmark klar übertreffen. Umso erfreulicher ist die positive Rendite anlässlich des überaus schwierigen Marktumfeldes, in dem sie erzielt wurde – Rohstoffaktien weltweit standen unter Abgabedruck. Die Metall- und Minenaktien im Portfolio des Craton Capital Global Resources Fund (WKN A0RDE7, ISIN LI0043890743) generierten hingegen im Monatsverlauf mehrheitlich ein Performanceplus. FondsManager Markus Bachmann berichtet in seinem Monatsreport für Dezember, was sich zuletzt im Portfolio des Craton-Fonds getan hat. Investoren der Strategien SJB Substanz Z 10+ und SJB Stars Z 12+ erfahren hier alle wichtigen Neuigkeiten über die Rohstoffmärkte.


Der Craton Capital Global Resources Fund erzielte über die Berichtsperiode eine Monatsrendite von 4,3 % und lag damit deutlich über seiner Benchmark (-4,8 %). 14 Anlagen des Fonds erzielten in der Berichtsperiode und in einem überaus schwierigen Marktumfeld eine positive Rendite. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass trotz steigender Bedenken über ein sich abkühlendes Weltwirtschaftswachstums Titel wie AngloAmerican, Teck oder Rio Tinto nicht von der negativen Grundstimmung des Marktes betroffen waren.

Das Marktverhalten und die Renditeentwicklung weist auf Parallelen zum Edelmetallbereich und könnte als Hinweis dienen, wie sich Rohstofftitel in einem sich möglicherweise stark veränderten Umfeld im Vergleich zu anderen Anlagekategorien präsentieren. Gute Gründe sprechen für eine Rekalibrierung des Anlegerverhaltens:

• Der Verschuldungsgrad der Unternehmen in anderen Sektoren ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Dies wird zum Problem. Steigende Zinsen (vor allem die Verschuldung in US Dollar) und die Refinanzierung der Schuldenlast zu härteren Konditionen erhöhen die Kosten.

• Bei vielen Rohstofffirmen trifft das Gegenteil zu: die Verschuldung sank erheblich, die Bilanzqualität verbesserte sich deutlich.

• Aktienrückkäufe der Rohstoffproduzenten steigen: im Gegensatz zu vielen anderen Sektoren werden diese durch erarbeitete Cash Flows finanziert (und nicht durch neue Verschuldung oder Steuererleichterungen).

Wir bringen es vereinfacht auf den Punkt: Rohstoffproduzenten – man mag es mögen oder nicht – haben ein greifbares Geschäftsmodell, einfach zu verstehen und nachvollziehbar. “Es ist, was es ist…”. In einem schwierigen Marktumfeld werden erhebliche Cash Flows erarbeitet und viele der Dividendenrenditen liegen weit über der “risikofreien” Rendite vieler Anleger und den Marktrenditen. Intuitiv kann als Gegenargument gelten, dass in einem unsicheren und von Rezessionsängsten geplagten Umfeld diese Sektorwahl nicht die Beste ist. Unter diesen Aussichten wird der Sektor jedoch kaum neue Investitionsentscheidungen treffen. Die regelmässigen Leser der Marktberichte erinnern sich, dass das Anlagevolumen des Sektors über die vergangenen 5 Jahre signifikant eingebrochen ist. Die Lagerbestände für Basismetalle haben im letzten Quartal 2018 weiter stark abgenommen, eine Angebotsverknappung ist erkennbar und greifbar. Unsichere Aussichten, ob wirtschaftlich oder an den Finanzmärkten, geben dem Anlageziel der Werterhaltung besonderes Gewicht. Rohstofftitel sind beileibe nicht risikofrei. Nachhaltige und im Vergleich zum Markt hohe Cash Flow -und Dividendenrenditen haben jedoch zweifelsfrei Attribute der Werterhaltung. Die vergangene Marktphase gab hier einen deutlichen Hinweis.

Siehe auch

Managersichten SJB Substanz: RB LuxTopic – Aktien Europa (WKN 257546) Monatsbericht Dezember 2023

Über das Gesamtjahr 2023 hat der RB LuxTopic – Aktien Europa A EUR (WKN 257546, ISIN LU0165251116) vom positiven Aktienumfeld profitiert und eine attraktive Wertentwicklung von +9,1 Prozent seit Jahresbeginn verzeichnet. FondsManager Robert Beer berichtet, dass er sich vor dem Hintergrund erwarteter Zinssenkungen mit seiner Investition in fair bewertete Unternehmen mit soliden Dividenden weiterhin sehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert