Managersichten SJB Nachhaltig: I-AM GreenStars Opportunities (WKN A2DXNJ) – Januar 2024

Daniel Feix, FondsManager des I-AM GreenStars Opportunities

Die globalen Aktienmärkte setzten im Januar ihren Anstieg nahtlos fort  – neue Höchststände an den Börsen durch anhaltendes Momentum der Qualitäts- und Wachstumsunternehmen sorgten für gute Stimmung. Von dem fortgesetzten Aufwärtstrend profitierte auch der flexible Mischfonds I-AM GreenStars Opportunities von der österreichischen FondsGesellschaft Impact Asset Management, der ein neues Allzeithoch verzeichnete. Der bei seiner Titelauswahl an strengen ESG-Kriterien orientierte I-AM GreenStars Opportunities RZ (T) (WKN A2DXNJ, ISIN AT0000A1YH31) konnte im Berichtsmonat um +5,40 Prozent zulegen. FondsManager Daniel Feix berichtet in seinem Marktkommentar, welche Einzeltitel am stärksten performten und welche Veränderungen im Portfolio vorgenommen wurden. Die Managersicht des Nachhaltigkeitsexperten liefert allen Investoren der Strategie SJB Nachhaltig topaktuelle Informationen zum Fonds

Neue Höchststände bei den Aktien durch anhaltendes Momentum der Qualitäts- und Wachstumsunternehmen. Robuste Wirtschaftsdaten in den USA, starkes Gewinnwachstum bei den großen Technologiekonzernen und zunehmendes Interesse für das Trendthema Künstliche Intelligenz {,,KI”). Der I-AM GreenStars Opportunities verzeichnet ein neues Allzeithoch.

Marktupdate
Die Aktienmärkte setzten im Januar ihren Anstieg nahtlos fort und verzeichneten neue Höchststände. Anhaltendes Momentum bei den Gewinnern des Vorjahres trieben die Märkte an. Die Nachzügler wurden ignoriert, gleiches gilt für die leicht ansteigenden Zinsniveaus. Robuste Wirtschaftsdaten in den USA, starkes Gewinnwachstum bei den großen  Technologiekonzernen und zunehmendes Interesse für das Trendthema Künstliche Intelligenz (,,KI”) verhalfen zu einer positiven Grundstimmung.

Insbesondere die Halbleiter-Unternehmen bewirkten den jüngsten Kursschub. Taiwan Semiconductor, der größte Chiphersteller der Welt, hatte einen positiven Ausblick auf das kommende Jahr gegeben und damit die mögliche Wende im Halbleiter-Zyklus eingeläutet. Bis vor kurzem kämpfte die Branche noch mit niedrigen Auftragseingängen und einem verhaltenen Ausblick, trotz aller Euphorie rund um KI und dem Kursfeuerwerk bei Nvidia. Der Halbleiter-Zyklus wird gerne als Frühindikator des übergeordneten Wirtschafts-Zyklus gesehen, auch wenn Kritiker diverse Einmaieffekte bei den jüngsten Zahlen monieren. Mit den Halbleitern wurden auch Qualitäts- und Wachstumsunternehmen aus den anderen Branchen nach oben getrieben. Technologie, Kommunikation, Gesundheit und Dienstleistungen – die Themen des Vorjahres entwickelten sich alle stark. Zurück blieben die Value-Aktien aus den Branchen Energie, Industrie und Banken, aber auch sehr defensive Branchen wie Versorger wurden gemieden.

Wieder waren zum Jahreswechsel sehr viele Marktteilnehmer zu defensiv positioniert, ungläubig beobachten sie das Kursgeschehen und warnen vor Übertreibungen. Die Optimisten verweisen auf das „Goldilocks-Umfeld” und freuen sich auf möglicherweise fallende Zinsen. Tatsächlich ist es aktuell eher schwierig, negative Marktfaktoren zu finden, Bewertungen, Marktkonzentration oder Geopolitik sind gängige Nennungen. Mit den steigenden Kursen steigt jedenfalls das Risiko einer technisch getriebenen Korrektur. Zu erwarten ist ferner eine so genannte Momentum-Umkehr: Die Gewinner der letzten Monate legen eine Pause ein, die bisherigen Verlierer holen auf. Diese Korrektur würde den Markt vor Übertreibungen schützen und wäre „gesund”, das grundsätzlich positive Umfeld bliebe unverändert bestehen.

Die GreenStars Portfolios haben von der Aufwärtsbewegung überproportional profitiert. Die konstant hoch gehaltene Aktienquote, die Branchenallokation und die Einzeltitelselektion wirkten sich allesamt positiv aus. Der I-AM GreenStars Opportunities erreichte im Monatsverlauf je nach Tranche auch ein neues Allzeithoch. Wir nutzen die guten Kurse, die Dynamik im Fonds etwas zu reduzieren. Dazu gehört der direkte Aufbau der Cash-Position, aber auch die Umschichtung in defensivere Titel. Das Ziel ist, eine neutralere Ausrichtung vorzunehmen, bis sich das Kursgeschehen etwas beruhigt hat. Unsere Markteinschätzung bleibt unverändert positiv.

Fondskommentar
Der I-AM GreenStars Opportunities legte im Januar um weitere 5,4% zu. Seit Ende Oktober liegt der Zuwachs damit bei + 18,2%, im Monatsverlauf erreichte die institutionelle S-Tranche des Fonds außerdem ein neues Allzeithoch. Die konstant hoch gehaltene Aktienquote, die Branchenallokation und die Einzeltitelselektion wirkten sich allesamt positiv aus.

Im Januar verzeichneten die größten Gewinne die Aktien aus dem Themenfeld der Künstlichen Intelligenz (KI) und hier vor allem die Halbleiter-Unternehmen. Das Portfolio ist mit Nvidia (+26%), ASML (+17%), Taiwan Semiconductor (+10%), LAM-Research (+7%) und Marvell Technologies ( + 14%) gut bestückt. Die Gewinne waren aber nicht nur im Technologiebereich konzentriert. Mit Eli Lilly (+12%), Novo Nordisk (+11%), Regeneron (+9%) und Vertex Pharmaceuticals (+8%) konnten gleich vier Gesundheitsunternehmen punkten. Aus der Finanzbranche lieferten Mastercard ( + 7%) und Visa ( +6%) ansehnliche Zuwächse.

Wir haben zum Monatsende damit begonnen, die Dynamik im Portfolio etwas zu reduzieren. Dazu gehört der direkte Aufbau der Cash -Position, aber auch die Umschichtung in defensivere Titel. Entsprechend wurde die Aktienquote um 5% auf knapp 75% reduziert weitere Schritte sind für den Februar geplant. Die Anleihen-Quote blieb mit knapp 18% Gewicht unverändert.

Siehe auch

Managersichten SJB Substanz: RB LuxTopic – Flex (WKN A2P6A3) Monatsbericht März 2024

Im März 2024 hat der RB LuxTopic – Flex B EUR (WKN A2P6A3, ISIN LU2185964876) weiter zulegen können und somit seine Performance für das erste Quartal auf +9,14 Prozent nach oben geschraubt. FondsManager Robert Beer berichtet, dass durch das Ende der Zinserhöhungen die Bewertungen vieler Blue Chip Aktien im Vergleich zum Zinsmarkt attraktiv wirken, weshalb sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert