Focus Online: Von wegen sichere Krisenwährung: So wird der Goldpreis manipuliert

sjb_blog_focus_online_300_200 SJB | Korschenbroich, 29.08.2014. Die Lage in vielen Krisenländern eskaliert. Doch das Krisenbarometer schlechthin – der Goldpreis – dümpelt vor sich hin. Experten sprechen von gezielter Manipulation. FOCUS Online erklärt, was am Goldmarkt passiert.

Beim Gold gab es immer eine klare Regel: Wenn irgendwo auf der Welt eine Krise eskalierte und für Unsicherheit sorgte, schoss der Goldpreis nach oben. Gold, das war die klassische Krisenwährung. Bombensicher auch bei Aktiencrashs oder platzenden Immobilienblasen.

Nach dieser Logik müsste am Goldmarkt derzeit eigentlich der Teufel los sein – schließlich schwelen im Irak, in Israel, in der Ukraine gefährliche Konflikte. Investoren und Privatanleger müssten sich angesichts dieser Lage mit dem Edelmetall eindecken. Der Goldpreis müsste nach oben schnellen.

...Weiterlesen bei Focus Online | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

FondsProfessionell: Favoritenwechsel: MSCI setzt sich an die Spitze der Indexanbieter

Das Geschäft mit Dax, Dow Jones & Co. ist höchst lukrativ. Die Einnahmen der Barometer-Bauer steigen, wenngleich nicht mehr ganz so stark wie in der Vergangenheit. Zudem kam es an der Spitze zu einem Wachwechsel. Der US-Finanzdienstleister MSCI hat den Konkurrenten S&P Dow Jones als umsatzstärkster Indexanbieter der Welt abgelöst. Dies zeigt eine Erhebung des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert