FondsAnalyse: SJB FondsEcho. RB LuxTopic – Flex A (WKN A0CATN, ISIN LU0191701282)

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 31.10.2023.

SJB FondsEchoIn der aktuell schwierigen Börsenphase bröckeln die Kurse an den internationalen Aktienmärkten immer weiter ab. Über fünf Prozent gestiegene US-Anleiherenditen, Rezessionsgefahren sowie geopolitische Krisen sind ein gefährlicher Cocktail und sorgen in der Kombination für nachgebende Notierungen und eine schlechte Stimmung an den Börsen. Umso glücklicher können sich Anleger schätzen, die bei solch volatilen Marktbedingungen einen Fonds im Depot besitzen, der es aufgrund funktionierender Absicherungstechniken schafft, den Großteil der Kursrückgänge erst gar nicht mitzumachen und seit Jahresbeginn weiter klar im grünen Bereich notiert.

Dieser Kategorie der aktienorientierten Investments mit Absicherungsstrategie ist der RB LuxTopic – Flex der FondsGesellschaft Robert Beer zuzurechnen, der langfristig sehr erfolgreich agiert und im bisherigen Jahresverlauf eine attraktive Rendite von +5,54 Prozent zu verzeichnen hat. Mit Hilfe von Derivatestrategien kann der flexibel agierende globale Multi-Asset-Fonds den Kursrücksetzer des eigenen Aktienportfolios in Krisenphasen deutlich minimieren, nach Beendigung des Kursrutsches sodann von einem höheren Level aus starten und in der folgenden Aufwärtsbewegung überproportional zulegen.

Wie FondsManager Robert Beer betont, hat der RB LuxTopic – Flex von der positiven Aktienmarkttendenz bis Mitte August gut profitiert, die schwächere Entwicklung danach aber ebenfalls gut gemeistert. Ziel sei es weiterhin, den Investoren Stabilität sowie eine ansprechende Performance in turbulenten Zeiten zu bieten, was mit einer Investition in fair bewertete Unternehmen mit soliden Gewinnen angestrebt wird. Da der Aktienmarkt durch neue Belastungsfaktoren nicht unerheblich schwanke, sei aktuell das aktive Risikomanagement besonders wichtig, erklärt der Aktienstratege: Nur so könne man langfristig besser sein als der breite Markt und zugleich noch das bessere Chance-Risiko-Profil besitzen.

Der RB LuxTopic – Flex A EUR (WKN A0CATN, ISIN LU0191701282) wurde am 09. Juni 2004 aufgelegt und besitzt aktuell ein FondsVolumen von 105,7 Millionen Euro. Der bei seiner Auswahl der Anlageklassen flexibel agierende Multi-Asset-Fonds, der auch Anleihen erwerben kann, hat mit seiner durch Absicherungselemente optimierten Anlagestrategie eine langfristig sehr attraktive Performance zu verzeichnen. Seit Auflegung generierte der von Morningstar mit vier Sternen ausgezeichnete RB LuxTopic – Flex eine Wertentwicklung von +217,26 Prozent in Euro, was einer Rendite p.a. von +6,14 Prozent entspricht. Über den jüngsten Fünfjahreszeitraum steigert sich die jährliche Performance auf +11,39 Prozent auf Eurobasis – wie stellt sich die so erfolgreiche Anlagestrategie im Detail dar?

FondsStrategie. Trendstärke. Gemessen.

Der RB LuxTopic – Flex ist ein global agierender Mischfonds mit vermögensverwaltendem Charakter, der eine flexible Anlagestrategie mit Schwerpunktlegung auf internationale Blue-Chip-Aktien verfolgt. Ziel ist es, für den Anleger über einen langfristigen Zeitraum eine Wertsteigerung seines investierten Vermögens zu erzielen und gleichzeitig negative marktentwicklungsbedingte Vermögensverluste zu begrenzen. Dem Portfolio können Anleihen können beigemischt werden, wenn aufgrund des Zinsumfelds eine Investition rentabel erscheint. Im Rahmen der Risikosteuerung werden Finanzinstrumente zwecks Absicherung des FondsPortfolios erworben, um so negative Konsequenzen von Abwärtsbewegungen zu reduzieren. Dies geschieht mittels Derivaten und Optionen, deren Basiswerte sowohl Indizes als auch einzelne Aktien darstellen können. Wie FondsManager Robert Beer berichtet, sind wichtigster Ertragsbaustein des Fonds internationale Standardaktien, die über eine stabile Marktposition, starke Marken, eine solide Substanz und eine hohe Ertragskraft verfügen. Des Weiteren liegt der Fokus auf robusten Wachstumszahlen, attraktiven Dividenden sowie höchster Liquidität der Einzeltitel. Marktstratege Beer selektiert die trendstärksten Werte aus dem gegebenen Aktienspektrum durch ein selbst entwickeltes systematisches Auswahlverfahren. Ziel dieses Algorithmus ist es, langfristig in renditestärkere Unternehmen zu investieren und performanceschwache Aktien unterzugewichten oder auszusortieren. Wie ist das FondsPortfolio im Einzelnen zusammengesetzt?

FondsPortfolio. USA. Favorisiert.

In der geographischen Allokation des RB LuxTopic – Flex liegen Aktien aus den USA mit 44,8 Prozent klar vorne. Den zweiten Platz in der Länderstruktur belegt Frankreich, wo 5,9 Prozent des FondsVermögens investiert sind. Aktien aus Deutschland nehmen 5,9 Prozent des FondsVolumens ein, in der Schweiz ist der flexible Mischfonds mit 4,7 Prozent des Anlagevermögens engagiert. Wertpapiere aus Japan repräsentieren 4,7 Prozent der FondsBestände, in Aktien aus den Niederlanden sind 3,5 Prozent der Investorengelder angelegt. Aktien aus Großbritannien (2,6 Prozent) und China (2,5 Prozent) besitzen eher den Charakter einer Beimischung, Bestände in Italien und Dänemark runden das geographische FondsPortfolio ab. Per Ende September werden 16,6 Prozent des FondsVermögens in Barmitteln gehalten und komplettieren so die Allokationsstruktur des Fonds. Welche Sektorenaufteilung nimmt Marktstratege Robert Beer vor?

Bei der Branchengewichtung des Fonds mit Fokus auf internationale Blue Chips befinden sich Titel der Informationstechnologie mit 20,1 Prozent Anteil am FondsVermögen auf dem ersten Platz. Industrie-Aktien bringen es auf 10,9 Prozent des FondsVolumens, im Gesundheitswesen ist FondsManager Beer mit 6,8 Prozent investiert. Konsumtitel decken 5,6 Prozent der Fonds Bestände ab, der Anteil von Energiewerten liegt bei 5,0 Prozent. Abgerundet wird die Sektorenallokation des global gestreuten Aktienportfolios durch Kreditinstitute, Telekom-Aktien sowie Chemietitel, die jeweils zwischen drei und vier Prozent des Anlagevermögens repräsentieren.

Größte Einzelposition innerhalb des FondsPortfolios ist aktuell die Aktie des US-Technologiekonzerns Arista Networks, auf Platz zwei der Top-Holdings rangiert Meta Platforms. Der dänische Pharma-Konzern Novo Nordisk liegt auf dem dritten Platz, auch der norwegische Energiekonzern Equinor vertritt die europäischen Unternehmen unter den Top 10 des Fonds.

FondsVergleichsindex. Korrelation. Ausgeprägt.

Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den RB LuxTopic – Flex dem MSCI AC World USD NETR als Benchmark gegenübergestellt. Das Ergebnis der Korrelationsanalyse mit dem breit gestreuten weltweiten Leitindex zeigt eine ausgeprägte Übereinstimmung der Kursverläufe. Mit 0,89 liegt die Korrelation über drei Jahre auf einem hohen Niveau, für ein Jahr ist sie mit 0,84 etwas schwächer ausgeprägt. Damit vollzieht sich die Kursentwicklung von Fonds und Referenzindex weitgehend parallel, wie auch der Blick auf die Kennzahl R² beweist. Diese liegt für drei Jahre bei 0,79, über ein Jahr geht sie auf 0,70 zurück. Demnach haben sich mittelfristig 21 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 30 Prozent. Hier zeigt sich, dass Marktstratege Robert Beer aufgrund der vorgenommenen Absicherungspositionen kurzfristig eine höhere Benchmarkunabhängigkeit seines Portfolios aufweist. Der Tracking Error des LuxTopic-Fonds bleibt mit 8,12 Prozent im Dreijahreszeitraum moderat und zeigt, dass FondsManager Robert Beer die Portfoliorisiken gut unter Kontrolle hat. Mit welcher Schwankungsneigung wartet der globale Fonds mit Aktienfokus auf?

FondsRisiko. Schwankungen. Geringer.

Der RB LuxTopic – Flex weist für drei Jahre eine Volatilität von 9,76 Prozent auf, die merklich unterhalb des Schwankungsniveaus liegt, das der MSCI AC World USD NETR mit 13,88 Prozent zu verzeichnen hat. Auch über ein Jahr schwankt der weltweit engagierte flexible Fonds geringer als der breite globale Aktienmarkt. Hier beträgt die „Vola“ des Robert-Beer-Fonds 5,03 Prozent, während der MSCI-Referenzindex eine Schwankungsbreite von 12,23 Prozent an den Tag legt. Damit liegt der RB LuxTopic – Flex in beiden analysierten Zeiträumen mit seiner Volatilität unter der des SJB-Referenzindex – ein klarer Wettbewerbsvorteil für das mit Absicherungsstrategien operierende FondsProdukt. Die attraktivere Risikostruktur des aktiv gemanagten Fonds gegenüber der passiven Benchmark überzeugt – wie schlägt sich dies in den Beta-Werten des Fonds nieder?

Das Beta des RB LuxTopic – Flex markiert über den letzten Dreijahreszeitraum einen Wert von 0,68 und befindet sich damit deutlich unter Marktniveau. Über ein Jahr geht die Risikokennzahl auf 0,49 zurück und liegt noch deutlicher unter dem marktneutralen Wert von 1,00. FondsManager Robert Beer hat mit seinem Portfolio aus internationalen Standardaktien eine generell unterdurchschnittliche Sensitivität gegenüber den Marktbewegungen aufzuweisen – ein echter Pluspunkt für das risikoadjustierte Anlageprodukt. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über die letzten drei Jahre bestätigt diese Diagnose. In allen der letzten 36 betrachteten Einzelzeiträume präsentierte sich das Beta niedriger als der Marktrisikofixwert von 1,00 und nahm dabei einen Wert von 0,01 im Tief an. Selbst das am stärksten ausgeprägte Beta liegt mit seinem Wert von 0,89 immer noch komfortabel unter Marktniveau. Mit seiner prinzipiell geringeren Schwankungsanfälligkeit überzeugt der Fonds von Robert Beer Investment mit einem konkurrenzfähigen Risikoprofil. Wie fallen die so erwirtschafteten Renditeergebnisse aus?

FondsRendite. Performance. Positiv.

Per 26. Oktober 2023 hat der RB LuxTopic – Flex über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +16,37 Prozent auf Eurobasis aufzuweisen, was einer Rendite von +5,19 Prozent p.a. entspricht. Eine attraktive Performance, die von dem Ergebnis der weltweit gestreuten Benchmark noch übertroffen wird: Der MSCI AC World USD NETR wartet mit einer Gesamtrendite von +29,62 Prozent bzw. einem Ergebnis von +9,04 Prozent jährlich in Euro auf. Beim Wechsel des Vergleichszeitraums auf ein Jahr rangiert der Mischfonds aus dem Hause Robert Beer erneut auf dem zweiten Platz: Während das aktiv gemanagte Investmentprodukt ein Plus von +1,00 Prozent auf Eurobasis erwirtschaftet, verzeichnet der MSCI-Referenzindex eine Wertentwicklung von +4,73 Prozent in Euro. Dass der risikoadjustierte Anlageansatz von FondsManager Robert Beer seinen Vorteil vor allem dann ausspielen kann, wenn eine Kurskorrektur länger andauert, wird durch die im kurz- wie mittelfristigen Bereich anzutreffende Minderrendite von rund vier Prozentpunkten demonstriert.

Diese Wertentwicklung des Fonds findet ihren Ausdruck in einem unter Marktniveau liegenden Alpha, das im jüngsten Dreijahreszeitraum -4,10 beträgt. Auf Jahressicht verbessert sich die Renditekennzahl und rangiert mit -2,33 weniger stark im Minus. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte über drei Jahre zeichnet ein gemischtes Bild für den Fonds. In 30 der letzten 36 betrachteten Einjahreszeiträume verzeichnete der RB LuxTopic – Flex eine Minderrendite zum Referenzindex und generierte negative Alpha-Werte bis -11,89 im Tief. Dem stehen sechs Einzelperioden mit einer teils sehr deutlich ausgeprägten Outperformance gegenüber, in denen ein positives Alpha von 53,97 in der Spitze generiert wurde. Die zwar weniger häufigen, dafür aber stark ausgeprägten Zeiträume mit einer überdurchschnittlichen Performance zeigen, dass das FondsProdukt aus dem Hause Robert Beer im Renditewettbewerb mit dem MSCI AC World sehr wohl bestehen kann. Die über drei Jahre generierte Information Ratio von -0,70 bewegt sich zwar im negativen Bereich, zeigt aber abschließend, warum der Robert-Beer-Fonds gerade für stabilitätsorientierte Investoren von Interesse ist: Mit seiner unterdurchschnittlichen Schwankungsneigung erzielt er eine positive Performance und weist so eine überzeugende Rendite-Risiko-Struktur auf.

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. RB LuxTopic – Flex.

Gerade wenn die aktuell sehr volatile Verfassung der internationalen Börsen mit der Tendenz zu Kursverlusten noch weiter andauern sollte, ist der RB LuxTopic – Flex aus dem Hause Robert Beer die richtige Wahl. Schon während der Kursturbulenzen im Zuge der Corona-Krise konnten Anleger verfolgen, wie gut die selbst entwickelte Absicherungsstrategie in Kombination mit der erfolgreichen Titelselektion internationaler Blue-Chip-Aktien funktionierte. Das ausgefeilte Risikomanagementsystem sorgt für einen langfristigen Performancevorsprung zum breiten Markt und prädestiniert den Fonds zum Basisinvestment für eine Zeit, in der konjunkturelle wie geopolitische Risiken die Marktstimmung prägen.

Siehe auch

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. DNB Renewable Energy (WKN A2H9YP, ISIN LU1706372593)

Der Sektor der Erneuerbaren Energien hatte 2023 kein gutes Jahr – und dies, obwohl jedem Investor die Notwendigkeit des verstärkten Kampfs gegen den Klimawandel und zur Bevorzugung alternativer Energiequellen bewusst sein dürften. Doch die langfristig attraktiven Aussichten für Branchen wie Solar, Windkraft oder Biokraftstoffe traten kurzfristig vor der Belastung durch das hohe Zinsniveau zurück, sodass …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert