Private Banking: Warum Markowitz und Sharpe nicht mehr funktionieren

sjb_blog_privatebanking_300_200_IStiftungsvorstände, Private Banker und Family Office Manager stehen vor der Frage, wie sie ihre Portfolios robust mit Ziel Kapitalerhalt diversifizieren können. Markus Schuller, Gründer von Panthera Solutions, erklärt warum die Ansätze von Harry Markowitz und William Sharpe nicht mehr funktionieren und plädiert für eine neue Anlagestrategie.

Die Tätigkeit am Finanzmarkt ist komplex in ihrer Durchführung, jedoch nicht kompliziert in ihrer Aufgabenstellung zu fassen. Es geht darum, das Verhalten anderer Marktteilnehmer einzuschätzen, währenddessen man sich selbst einschätzen muss. Bereits in weniger globalisierten Lebensbereichen stellt das eine non-triviale Aufgabe in der Bewältigung von Komplexität dar.

...Weiterlesen im Private Banking Magazin | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

TIAM FundResearch: Pictet Asset Management setzt bei neuem Fonds auf KI

Pictet AM gibt die Auflegung des Pictet-Quest AI Driven Global Equities bekannt, einer optimierten Indexstrategie, die den Umfang und die Effizienz künstlicher Intelligenz bei der Aktienauswahl nutzt. Der Fonds strebt eine jährliche Rendite von 1,5 Prozent (vor Gebühren) über dem MSCI World an, bei einem geringen Tracking Error und niedrigeren Gebühren als bei traditionellen aktiven …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert