Pressemitteilung Jupiter Asset Management Ltd.:Jupiter Dynamic Bond – aktueller Marktkommentar von Fondsmanager Ariel Bezalel

teaser_pm-jupiter_300_200

 Jupiter | Frankfurt, 11.12.2014.

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Vertriebspartner, nachstehend finden Sie zusammengefasst die wesentlichen Punkte des aktuellen Marktkommentars und Monatsberichts von Ariel Bezalel (Fondsmanager Jupiter Dynamic Bond; ISIN LU0992000496).

Rätsel um Renditekurve:

· Inzwischen hat die FED die “quantitative Lockerung” für beendet erklärt

· Technisch bedingte Treasury-Käufe von Banken und eine geringere Emissionstätigkeit wegen des sinkenden Staatsdefizits trugen bei, dass die Renditen der US-Treasuries niedrig blieben

· Auch die Risikoscheu angesichts der Konjunkturflaute in Europa und China sowie der wachsenden geopolitischen Spannungen verhinderten einen Anstieg der Renditen

· Renditeabstand zwischen 10- und 2-jährigen US-Treasuries ist geschrumpft

Kanarienvogel in der Kohlengrube?

· Anstieg der Währung ist ein beunruhigendes Signal dafür, dass die USA nun von den unbeabsichtigten Folgen der repressiven Geldpolitik womöglich eingeholt werden

· Gigantischer Carry Trade: Seit der Finanzkrise sind als Konsequenz der Geldpolitik der Fed nicht weniger als 5 Billionen USD in die Schwellenländer geflossen

· Da die Schulden in US-Dollar aufgenommen wurden, kann ein Anstieg der US-Währung für diese Länder schnell zu einem erheblichen Problem werden

Öl gegen Dollar

· Eine Konsequenz von geldpolitischer Divergenz und Dollarstärke ist der Ölpreisrückgang

· Ein starker Dollar hat in der Vergangenheit fast immer zu fallenden Rohstoffpreisen geführt

· US-Verbraucher könnten mehr in der Tasche haben, aber Abwärtstrend bei Öl ist für die USA kein reiner Segen

· Verringerung der Produktion im Ölschiefersektor in den USA könnte erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft haben

Wir bleiben bei unserer vorsichtigen Haltung:

· Unsere Befürchtung ist, dass der Kater nach der repressiven Politik der Fed vielleicht schlimmer wird als von den Anlagemärkten derzeit eingepreist, und dass wir möglicherweise in einen Teufelskreis von divergierender Geldpolitik, sinkenden Wachstumsraten in den Schwellenländern und steigendem Dollar geraten

Bei Fragen und weiteren Informationen zu diesem oder anderen Fonds unserer Palette stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Freundliche Grüße, Ihr Team von

Jupiter Asset Management Limited
Niederlassung Frankfurt
An der Welle 4
60322 Frankfurt
www.jupiteronline.com

Siehe auch

Pressemitteilung Loys AG: Japanischer Yen auf Talfahrt

Loys AG | Frankfurt am Main, 25.06.2024. Zu den auffälligsten Finanzmarktphänomenen dieser Zeit zählt der Kursverfall der japanischen Landeswährung Yen. Dabei mag nicht so sehr die Talfahrt gegenüber dem US-Dollar erstaunen, sondern auch der Kursrückgang gegenüber dem Euro. Das war nicht immer so. Der Yen hatte ähnlich der 1999 durch den Euro abgelösten D-Mark in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert