FondsAnalyse: SJB FondsEcho. LOYS Global L/S P (WKN A1JRB8, ISIN LU0720541993). SJB-MiFID-Risikoklasse: 3

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02
Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 09.12.2015.

SJB FondsEchoAuch wenn EZB-Präsident Mario Draghi die Märkte im Dezember noch einmal mit einer Ausweitung der bereits zuvor extremen geldpolitischen Lockerung und einer Verlängerung seines Liquiditätsprogramms verwöhnt hat, muss man kein großer Prophet sein, um ein Ende der bald siebenjährigen Haussephase an den Aktien- und Anleihenmärkten vorherzusagen. Nicht nur die Aufwärtsbewegung an den globalen Aktienbörsen dürfte ihren Zenit längst überschritten haben – auch im Anleihensektor, wo bereits rund ein Drittel der EU-Staatsanleihen negative Renditen aufweist, ist ein heftiger Kursrutsch absehbar. Dies bringt insbesondere klassische Mischfonds in Bedrängnis, die ihren Aktienanteil oft über Anleihenbestände abgesichert haben, um die teils gegensätzliche Korrelation beider Sektoren auszunutzen.

Doch wenn am Aktien- und Anleihenmarkt gleichermaßen der Crash droht, kann dies nicht länger funktionieren. Der LOYS Global L/S P (WKN A1JRB8, ISIN LU0720541993) geht deshalb einen anderen Weg. Obwohl er wie traditionelle Mischfonds an einer dauerhaft positiven Rendite unter möglichst geringen Schwankungen interessiert ist, verzichtet er ganz auf die Anlageklasse Anleihen und setzt sein Portfolio stattdessen aus Longpositionen auf möglichst wertstabile Einzelaktien und Shortpositionen auf globale Aktienindizes zusammen. In der Konsequenz besitzt der Fonds ein Netto-Aktienexposure zwischen 10 und 60 Prozent – eine Höhe, die das auffallend gute Verhältnis zwischen maximalem Drawdown und erzielter Performance ermöglicht. So hat der Loys-Fonds seit Auflage am 30. Dezember 2011 eine Wertentwicklung von +38,33 Prozent in Euro zu verzeichnen, in diesem Zeitraum aber nur einen maximalen Kursverlust von -6,63 Prozent hinnehmen müssen. Noch besser fällt die Bilanz für das nun zu Ende gehende Anlagejahr 2015 aus: Einer Rendite von aktuell +8,86 Prozent auf Eurobasis steht ein maximaler Drawdown von -3,32 Prozent gegenüber. Eine ähnlich günstige Ratio von mehr als 2:1 werden Investoren bei zahlreichen Absolute-Return-Produkten vergeblich suchen, wie auch FondsManager Ufuk Boydak betont. Boydak nennt ein Renditeziel zwischen drei und sechs Prozent für das von ihm verwaltete FondsProdukt, wobei die positive Wertentwicklung in erster Linie durch die Auswahl qualitativ hochwertiger internationaler Aktien erfolgen soll. Durch die Kombination des Aktienportfolios mit einer Absicherungsstrategie werden die Verluste in Korrekturphasen der globalen Börsen gedämpft. Der LOYS Global L/S P besitzt den Euro als FondsWährung, verfügt aktuell über ein FondsVolumen von 111,5 Millionen Euro und verwendet keine Benchmark. Wie stellt sich die Anlagestrategie des defensiv ausgerichteten Strategiefonds im Detail dar?

FondsStrategie. Unterbewertung. Gesucht.

Der LOYS Global L/S P hat sich die Erwirtschaftung positiver Erträge auf Jahresbasis und die gleichzeitige Vermeidung zwischenzeitlicher Drawdowns von mehr als fünf Prozent zum Ziel gesetzt. In seinem Selbstverständnis als aktiv gesteuerter Absolute-Return-Fonds versucht er, seine Renditeerwartung von 3,0 bis 6,0 Prozent zu zwei Dritteln aus einem positiven Alpha und zu einem Drittel aus einem möglichst niedrigen Beta zu erreichen. Während das Alpha aus einer aktiv betriebenen Aktienauswahl und Portfoliomanagementexpertise resultiert, sorgt das durch Shortpositionen aufgebaute Beta für ein reduziertes Exposure gegenüber dem globalen Aktienmarkt, womit größere Rückschläge vermieden werden können. FondsManager Ufuk Boydak setzt sein FondsPortfolio aus aktiv gemanagten Positionen besonders werthaltiger Einzelaktien zusammen, wobei das Gesamtrisiko der Aktienmärkte durch Indexderivate im Schnitt zu 70 Prozent abgesichert wird. Auch die große Mehrheit der Fremdwährungsengagements erfährt eine Absicherung, so dass die Wertentwicklung des Fonds überwiegend auf der Performance der ausgewählten Einzeltitel basiert. Das Anlageuniversum des LOYS Global L/S P ist international ausgerichtet, wobei FondsManager Boydak keinen Beschränkungen mit Blick auf Länder, Branchen oder Marktkapitalisierungen unterliegt. Vorwiegend geht der Marktstratege Long-Positionen bei attraktiven Small- und Mid-Caps ein, wobei die Titelselektion auf dem seit vielen Jahren bewährten Analyseprozess der LOYS AG basiert. Die fundamentale Analyse der Einzelwerte wird nach Bottom-up-Kriterien, ganzheitlich und mit Fokus auf das Vorliegen einer quantitativen Sicherheitsmarge von mindestens 30 Prozent betrieben. Dies bedeutet, dass das Aktienportfolio des LOYS Global L/S P möglichst vollständig aus Einzeltiteln zusammengesetzt ist, die eine signifikante Abweichung nach unten gegenüber ihrem fairen Wert aufweisen. Wie ist das FondsPortfolio im Einzelnen strukturiert?

20151203-FondsEcho - LOYS Global LS_Länder

FondsPortfolio. Aktienquote. Gesenkt.

In Erwartung mittelfristig schwächerer Aktienmärkte wurde die Nettoinvestitionsquote des LOYS Global L/S P, die sich im Rahmen von 10 bis 60 Prozent bewegen kann, per Ende November auf 30,5 Prozent zurückgefahren. Longpositionen im Einzelaktien-Bereich von 59,0 Prozent stehen Shortpositionierungen innerhalb des Portfolios von insgesamt 28,4 Prozent bei Indexderivaten, beispielsweise auf den DAX oder den französischen CAC 40, gegenüber. In der Länderallokation des LOYS Global L/S P liegt Deutschland mit 14,59 Prozent Anteil am FondsVolumen auf dem ersten Platz. Deutlich dahinter befinden sich die USA, wo 6,50 Prozent der FondsBestände investiert sind. Auf dem dritten Platz der geographischen Aufteilung ist Japan mit einem Anteil von 6,17 Prozent des FondsVermögens zu finden. Die Top-5 der wichtigsten Länder wird durch die Schweiz (4,64 Prozent) und Frankreich (4,20 Prozent) abgerundet.

Im Bereich der Einzeltitel ist FondsManager Boydak am stärksten von dem südkoreanischen Telefonunternehmen SK Telecom überzeugt, das mit 1,66 Prozent Anteil am FondsVolumen den am stärksten gewichteten Einzeltitel darstellt. In Deutschland wird der Marktstratege auf seiner Suche nach unterbewerteten Qualitätsunternehmen bei der Deutschen Post fündig, in der Schweiz hat es ihm der Baukonzern Implenia AG ganz besonders angetan. Weitere Favoriten innerhalb des rund 70 Einzeltitel umfassenden Portfolios von Boydak sind der Motorradhelmproduzent Shoei sowie das US-amerikanische Einzelhandelsunternehmen Bed, Bath & Beyond.

20151203-FondsEcho - LOYS Global LS_Top Holdings

FondsVergleichsindex. Korrelation. Niedrig.

Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den LOYS Global L/S P dem MSCI World Value EUR NETR als Vergleichsindex gegenübergestellt. Die Korrelationsanalyse mit dem Kursbarometer für den weltweiten Aktienmarkt mit Schwerpunkt Value-Aktien zeigt keine hohe Übereinstimmung der beiden Kursverläufe, vielmehr bewegen sich beide Elemente recht selbständig. Mit 0,44 liegt die Korrelation über drei Jahre auf einem geringen Niveau, für ein Jahr fällt sie mit 0,52 etwas höher aus. Damit ist die Kursentwicklung des LOYS-Fonds gegenüber der SJB-Benchmark von Unabhängigkeit geprägt, wie auch der Blick auf die Kennzahl R² beweist. Diese liegt für drei Jahre bei 0,19, über ein Jahr geht sie auf 0,27 zurück. In der Folge haben sich mittelfristig 81 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 73 Prozent. Das Ziel der FondsStrategie von LOYS-Experte Boyak, sich von den Kursentwicklungen der globalen Aktienmärkte zu emanzipieren, wurde demnach überzeugend erreicht. Die Kombination von unterbewerteten Qualitätsunternehmen mit Shortpositionen auf globale Indizes bewegt sich nach ihren eigenen Gesetzen, wie der Tracking Error des Strategie-Fonds von 9,17 Prozent im Dreijahreszeitraum beweist. Welche Schwankungsneigung hat das FondsPortfolio aufzuweisen?

FondsRisiko. Schwankungen. Gering.

Der LOYS Global L/S P hat für drei Jahre eine äußerst moderate Volatilität von 5,02 Prozent aufzuweisen, die merklich unterhalb des Schwankungsniveaus liegt, das der MSCI World Value EUR NETR mit 10,30 Prozent im selben Zeitraum zu verzeichnen hat. Auch über ein Jahr schwankt der Strategiefonds aus dem Hause LOYS geringer als die von der SJB gewählte Benchmark, wobei sich die Differenz zugunsten des Fonds nochmals erhöht. Jetzt beträgt die „Vola“ des Long/Short-Produktes 3,83 Prozent, während der MSCI-Referenzindex eine Schwankungsbreite von 16,08 Prozent an den Tag legt. Die über beide Zeithorizonte deutlich niedrigere Volatilität des Investmentfonds, die aufgrund des aktiven Managements und der ausgeklügelten Absicherungsstrategie nur einen Bruchteil derjenigen des weltweiten Aktienmarktes beträgt, bringt dem LOYS-Produkt einen großen Pluspunkt ein. Das Portfolio überzeugt durch seine Stabilität und die geringen Wertschwankungen, die mit einer sehr günstigen Risikostruktur einhergehen.

Die weit unter Marktniveau befindliche Schwankungsintensität des Fonds manifestiert sich auch in dem attraktiven Beta von 0,22 über den letzten Dreijahreszeitraum. Über ein Jahr geht die Risikokennzahl auf 0,14 zurück und bewegt sich damit weiter in einem überzeugenden Bereich. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über drei Jahre bestätigt das positive Szenario für das LOYS-Produkt. In allen der letzten 35 betrachteten Einzelzeiträume präsentierte sich das Beta niedriger als der Marktrisikofixwert von 1,00 und nahm Werte zwischen 0,13 im Tief und 0,78 in der Spitze an. Selbst in der Periode der stärksten Schwankungsintensität liegen die Kursbewegungen des Fonds damit noch um 22 Prozent unter Marktniveau – eine ausgezeichnete Leistung mit Blick auf das Risikoprofil. Die Beta-Analyse beweist, dass FondsManager Ufuk Boydak die Schwankungen seines Portfolios bestens unter Kontrolle hat – welche Renditen vermag der Marktstratege auf dieser Basis zu erzielen?

20151203-FondsEcho - LOYS Global LS_953 Pixel

FondsRendite. Alpha. Positiv.

Per 30. November 2015 hat der LOYS Global L/S P über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +34,51 Prozent in Euro aufzuweisen, was einer Rendite von +10,39 Prozent p.a. entspricht. Eine attraktive Performance, die von der globalen Benchmark für Value-Titel noch übertroffen wird: Der MSCI World Value EUR NETR kann mit einer Gesamtrendite von +61,30 Prozent in Euro bzw. einem Ergebnis von +17,28 Prozent jährlich aufwarten. Auch beim Wechsel des Vergleichszeitraums auf ein Jahr liegt der LOYS-Strategiefonds gegenüber dem SJB-Vergleichsindex hinten, wenngleich sich die Perfomancedifferenz verringert: Während das FondsProdukt mit einer Rendite von 9,44 Prozent aufwartet, kann der MSCI-Index mit einer Wertentwicklung von +12,82 Prozent überzeugen. Die Perfomancezahlen belegen: Mit seiner maximal 60-prozentigen Aktienquote kann der LOYS-Fonds naturgemäß den weltweiten Aktienmarkt in einer Haussephase nicht schlagen – ganz anders könnte dies hingegen aussehen, wenn bei fallenden Kursen die Absicherungspositionen ihre Wirkung entfalten.

Aufgrund der äußerst geringen Schwankungsneigung erzielt der LOYS-Fonds im Vergleich zum internationalen Referenzindex ein positives Alpha, das über drei Jahre bei 0,53 liegt. Auf Jahressicht präsentiert sich die Renditekennzahl, die neben der reinen Performanceentwicklung auch die dafür in Kauf genommenen Kursschwankungen ins Kalkül zieht, mit 0,61 nochmals attraktiver. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte über drei Jahre bekräftigt das positive Bild von dem Strategiefonds, der Value-Titel mit Shortpositionen auf Aktienindizes kombiniert: Die Zeitspannen mit einem Alpha im grünen Bereich dominieren, in 28 der letzten 35 betrachteten Einjahreszeiträume verzeichnet der LOYS Global L/S P positive Alpha-Werte bis 0,86 in der Spitze. Dem stehen lediglich sieben Einzelperioden gegenüber, in denen ein negatives Alpha von zutiefst -1,30 generiert wurde. Unter Chance-Risiko-Aspekten ist der LOYS-Fonds damit eine klare Empfehlung, da die bei einem sehr schwankungsarmen Kursverlauf generierten Renditen überzeugen.

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200
Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. LOYS Global L/S P.

Gerade in Zeiten schwächelnder Börsen erfährt die Aktienauswahl auf FondsSeite eine immer größere Bedeutung. Mit seiner auf Unterbewertung fokussierten Titelselektion ist FondsManager Boydak für stärker korrekturanfällige Aktienmärkte bestens aufgestellt, zumal das FondsPortfolio durch die eingegangenen Shortpositionen auf globale Indizes abgesichert wird. Die Ergebnisse dieser defensiven Anlagestrategie, bei der das Netto-Aktienexposure gerade erst auf 30 Prozent reduziert wurde, können sich sehen lassen. Renditen in einer Höhe, wie sie kaum ein Absolute-Return-Fonds zu bieten vermag, werden mit äußerst geringen Kursschwankungen kombiniert.

LOYS_F1580LOYS. Hintergründig.

Die Loys AG ist eine unabhängige Investmentboutique mit Spezialisierung auf wertorientiertem und aktivem Aktienfondsmanagement und wurde 1995 in Oldenburg gegründet. Vorstand: Dr. Christoph Bruns, Dr. Heiko de Vries, Frank Trzewik, Ufuk Boydak. Fonds in Deutschland: 5. Verwaltetes Vermögen: 900 Millionen Euro. Zu Umsatz und Gewinn: keine Angaben. Stand: 30.06.2015. SJB Abfrage: 03.12.2015.

logo_fondsEcho_560_120_02

Siehe auch

FondsAnalyse: SJB FondsPortrait. Fiera Oaks EM Select Fund (WKN A2PWGG, ISIN IE00BKTNQ673). SRRI-Risikoklasse: 5

SJB | Korschenbroich, 30.09.2022. Die Wertentwicklung von Aktien der Schwellenländer und somit auch die des MSCI Emerging Markets fiel über die letzten Jahre eher enttäuschend aus – über den jüngsten Dreijahreszeitraum ergibt sich sogar eine Negativrendite. Doch trotzdem gibt es innerhalb des Emerging-Markets-Anlageuniversums gute Möglichkeiten für Stockpicker; wenn die zugrundeliegende Anlagestrategie stimmt, können attraktive Renditen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.