Focus Online: “Catch me, if you can” – Fondsmanager erschießt Top-Banker in Liechtenstein

sjb_blog_focus_online_300_200 SJB | Korschenbroich, 08.04.2014. Jürgen H. nannte sich im Internet “Robin Hood von Liechtenstein” und verschrieb sich dem Kampf gegen die Hochfinanz. Jetzt soll er einen Top-Banker des Fürstentums erschossen haben. Danach dachte die Polizei, der Täter habe sich umgebracht – bis auf seiner Website stand: “Catch me if you can”.

Ein führender liechtensteinischer Banker ist am Montag erschossen worden. Der mutmaßliche Mörder, der ehemalige Fondsmanager Jürgen H., sei nach der Bluttat geflohen und habe sich wohl das Leben genommen, teilte die Polizei des Fürstentums mit. Später hieß es, er sei vermutlich weiterhin auf der Flucht.

Den Angaben zufolge wurde das Opfer, der 48-jährige Chef einer Privatbank, kurz nach 7 Uhr in der Tiefgarage des Geldhauses im Ort Balzers unweit von Vaduz getötet. Das Auto des mutmaßlichen Täters sei später in der Nähe des Rheindamms gefunden worden.

...Weiterlesen bei Focus Online | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

FondsProfessionell: Indien: Das sagen Experten zum Aktienboom

Die Notierungen an Mumbais Börse eilen von Rekord zu Rekord. Doch mit den Kursen steigen auch die Bewertungen, die Luft könnte dünner werden für den Aufschwung. FONDS professionell ONLINE lässt Kenner des Marktes mit ihren Einschätzungen zu Wort kommen. Als Anfang Juni die ersten Ergebnisse der indischen Parlamentswahl über den Ticker liefen, reagierte die Börse …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert