Focus Online: Jeder vierte Erbe erwartet mehr als 100.000 Euro

sjb_blog_focus_online_300_200 SJB | Korschenbroich, 05.09.2014. Es ist schon kurios: Da sinkt die Zahl der Erbschaften in jüngster Vergangenheit und dennoch kassiert der Staat immer mehr Steuern. Die Einnahmen sind dabei deutlich schneller gestiegen als das Vermögen der Deutschen. Schuld ist deren Altersvorsorge.

In Deutschland sinkt die Zahl der Erbschaften und Schenkungen und trotzdem kassiert der Staat immer mehr Erbschafts- und Schenkugnssteuern. Vergangenes Jahr nahm der Staat laut einer Analyse der Postbank auf diese Weise 4,63 Milliarden Euro ein – fast drei Mal so viel wie 20 Jahre zuvor. Zum Vergleich: Das Vermögen deutscher Privathaushalte hat sich im selben Zeitraum nur verdoppelte – auf zwölf Billionen Euro.

...Weiterlesen bei Focus Online | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

FondsProfessionell: Favoritenwechsel: MSCI setzt sich an die Spitze der Indexanbieter

Das Geschäft mit Dax, Dow Jones & Co. ist höchst lukrativ. Die Einnahmen der Barometer-Bauer steigen, wenngleich nicht mehr ganz so stark wie in der Vergangenheit. Zudem kam es an der Spitze zu einem Wachwechsel. Der US-Finanzdienstleister MSCI hat den Konkurrenten S&P Dow Jones als umsatzstärkster Indexanbieter der Welt abgelöst. Dies zeigt eine Erhebung des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert