Citywire: Ethna-Defensiv dreht Portfolio komplett von USD zu Euro und warnt Anleihe-Investoren

teaser_logo_citywire_300_200Die beiden Manager des Ethna-Defensiv, Guido Barthels und Daniel Stefanetti, drehen die Währung in ihrem Fonds einmal komplett von US-Dollar zu Euro um. Der Grund: Die Hedging-Kosten für den US-Dollar sind zu teuer geworden. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht.Das US-Dollar-Exposure des €772 Millionen schweren Fonds betrug vor wenigen Monaten noch 80%, das Euro-Exposure hingegen 20%. Inzwischen liegt das Euro-Exposure bei 80% und das USD-Exposure bei 20%.„Früher hatten wir überwiegend Fremdwährungen und vor allem US-Dollar-Anleihen im Portfolio.

...Weiterlesen bei Citywire | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

Handelsblatt: So heftig wird der Zinsschock für die Bundesbank

Die Zinserhöhungen fressen die Rücklagen von Bundesbank und EZB auf. Berechnungen zeigen das Ausmaß drohender Verluste. Die Entwicklung ist vor allem politisch brisant. Die starken Leitzinserhöhungen schlagen mit Wucht auf die Bilanzen von EZB und Bundesbank zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) weist für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert