Citywire: Warum der Big-Mac-Index schwer verdaulich ist

teaser_logo_citywire_300_200Jeder hat es schon mal in den Nachrichten gehört: der Euro ist schwach, der Dollar ist stark, manchmal auch umgekehrt. Doch was hat es eigentlich damit auf sich? Wann ist eine Währung stark? Werten starke Währungen tendenziell ab oder auf? Und sollte ich in unterbewertete Währungen investieren?

Jeder Reisende kann gut einschätzen, ob die täglichen Dinge des Lebens im Ausland billig oder teuer sind. Dafür genügt ein Besuch im Schnellrestaurant. Insbesondere der Big Mac erscheint als ideales Vergleichsprodukt, um die wahre Kaufkraft zu vergleichen, da der Burger mit den zwei Buletten weitgehend einheitlich produziert und somit als gleichartiges Gut in über 120 Ländern erhältlich ist.

...Weiterlesen bei Citywire | SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen. |

Siehe auch

TIAM FundResearch: AB: Anleihen-Halbjahresausblick – Mit dem Strom segeln

Die Volatilität hat in letzter Zeit zugenommen, weil die Geldpolitik der Zentralbanken zu divergieren beginnt und die Marktteilnehmer versuchen, den Zeitpunkt und das Ausmaß von Zinssenkungen der Zentralbanken vorherzusagen. Die allgemeinen Konjunkturtrends sind jedoch weiterhin ermutigend, und die Renditen bleiben hoch – vorerst. Wir halten das für günstige Bedingungen für Anleihenanleger – vor allem für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert