Tagesarchiv

Pressemitteilung ODDO BHF AM: Einladung zur Webkonferenz “Laufzeitfonds – der smarte Weg in High-Yield zu investieren” am 14. Februar 2023 um 11 Uhr

ODDO BHF | Frankfurt am Main, 13. Januar 2023 Nach der durch die Zentralbanken eingeleiteten radikalen Zinswende weisen Unternehmensanleihen nun wieder potenziell attraktive Bewertungen auf. Für Anleger mit höherem Risikoappetit lohnt sich angesichts der Volatilität am Aktienmarkt ein Blick auf hochverzinsliche Anleihen, sogenannte High-Yield Bonds. Denn dort bieten sich attraktive Chancen wie seit vielen Jahren das erste Mal wieder.  Ein smarter Weg, um in das High-Yield-Segment zu investieren, sind Laufzeitfonds. Sie weisen die feste Laufzeit einer Einzelanleihe auf und bieten …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung Mediolanum International Funds: Die Rückkehr der Zinsen – nach 6 1/2 Jahren. Ist es schon an der Zeit zu investieren? Mediolanum Best Brands Global High Yield LA (WKN 157006)

Mediolanum | Dublin, 02.02.2023. Viele erinnern sich noch mit Schrecken an den 11.03.2016, als zum ersten Mal in Deutschland die Zinsen auf Null gesetzt wurden. Keine Zinsen mehr? Eigentlich kannte es der Anleger bis dahin doch gar nicht anders. Nicht umsonst ist rund 80% des Vermögens der privaten Haushalte seit Jahrzehnten in verzinsten Anlagen investiert. Grundsätzlich gehör(t)en Rentenfonds und damit das Thema Zinsertrag in eine gute Anlagestrategie wie der Messwein zum Abendmahl. Und das aus gutem Grund!

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: DNB High Yield Fonds überzeugt auch 2022 mit 3,5% Ausschüttungsrendite

Die Anleihemärkte waren im Jahr 2022 eine enorme Herausforderung. Im Umfeld global steigender Zinsen, hoher Inflationsraten und der zunehmend restriktiveren Geldpolitik der großen Zentralbanken mussten vor allem Rentenportfolios mit langer Duration starke Korrekturen und Verluste hinnehmen. Davon blieb auch der High Yield-Markt nicht verschont, weder in Europa noch in den USA.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung ODDO BHF AM: Einladung zur Webkonferenz “Das Comeback der Zinsen” am 24. Januar 2023 um 11 Uhr

ODDO BHF | Frankfurt am Main, 13. Januar 2023 Die Anleihenmärkte haben mit dem Comeback der Zinsen eine massive Neubewertung erlebt. Damit eröffnen sich nun Chancen insbesondere für Unternehmensanleihen. Erfahren Sie in unserem Webinar mit Bastian Gries, globaler Leiter Investment Grade & Asset Allocation und verantwortlicher Fondsmanager des ODDO BHF Sustainable Euro Corporate Bond:

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung DNB Asset Management: 2023: Das Comeback der festverzinslichen Wertpapiere steht vor der Tür

DNB| Luxemburg, 23.12.2022 Stark steigende Zinsen und eine beträchtliche Ausweitung der Kreditspreads ist eine Kombination, die wir schon lange nicht mehr gesehen haben. Die Zentralbanken erhöhten mehrmals die Zinssätze und verschärften die monetären Bedingungen, um die Inflation zu kontrollieren. Gleichzeitig erhöhen sie damit das Risiko eines wirtschaftlichen Abschwungs, was zu höheren Risikoprämien führt. In einer solchen Welt sind Duration und Kreditrisiko positiv korreliert, und wenn die Zinsen steigen, weiten sich die Kreditspreads aus.

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Fidelity-Stratege Roemheld im Video-Interview: Wie schlimm wird die Rezession?

Eine Rezession gilt 2023 vielerorts als Base-Case: Laut Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, muss hierbei aber nach Ausprägung und Region unterschieden werden. Welche Szenarien er für Europa und die USA sieht, wie es auf der Inflations- und Zinsseite weitergeht und was das alles für die Asset Allocation bedeutet, erfahren Sie im e-fundresearch.com Video-Interview.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung ODDO BHF AM: CIO View Prof. Dr. Jan Viebig: Notenbanken: ”Don’t fight the Fed”

ODDO BHF | Frankfurt am Main, 12. Dezember 2022 Explodierende Inflationsraten haben die Notenbanken der großen Industrieländer in diesem Jahr zu einem scharfen Kurswechsel gezwungen. Im Jahresverlauf addieren sich die Zinserhöhungen in den USA bisher auf 375 Basispunkte, im Euroraum auf 200 Basispunkte. Wenn sich die Notenbanker beider Zentralbanken Mitte der nächsten Woche zu ihren letzten Treffen des Jahres zusammenfinden, werden sie ein weiteres Mal an der Zinsschraube drehen.

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Globale Umfrage von Natixis IM zu 2023: Institutionelle Anleger halten Rezession für unvermeidlich

Institutionelle Anleger auf der ganzen Welt blicken dem Jahr 2023 mit gemischten Gefühlen entgegen und rechnen mit noch höheren Zinsen, Inflation und Volatilität als 2022. Dies geht aus einer Umfrage von Natixis Investment Managers (Natixis IM) unter 500 institutionellen Anlegern aus 29 Ländern hervor. Die überwiegende Mehrheit (85%) hält eine Rezession für unvermeidlich, wobei 54% glauben, dass diese notwendig ist, um die Inflation unter Kontrolle zu bringen. Die Mehrheit ist der Ansicht, dass die Inflation hoch bleiben wird und die …

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung ODDO BHF AM: CIO View Prof. Dr. Jan Viebig: Zinsen: Higher for longer?

ODDO BHF | Frankfurt am Main, 16. November 2022 Am 2. November 2022 kündigte die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) die vierte Zinserhöhung in Folge um 0,75% auf eine Spanne von 3,75%-4,00% an. Leitzinserhöhungen von insgesamt +3,75% in diesem Jahr markieren den aggressivsten Zinserhöhungszyklus seit mehr als vier Jahrzehnten. Ziel ist es, die hartnäckig hohe Verbraucherpreisinflation von aktuell 7,7% wieder dem mittelfristigen Ziel von 2% anzunähern.

Lesen Sie mehr »

Handelsblatt: Inflationsdaten beflügeln US-Börsen – eine Branche legt besonders stark zu

Gefragt waren an der Wall Street vor allem die Werte, die besonders abhängig von Konjunkturentwicklung und Zinspolitik sind. Die gesunkene Inflation in den USA hat die Kurse an der Wall Street am Donnerstag deutlich angeschoben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 2,3 Prozent höher bei 33.264 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um knapp drei Prozent auf 3860 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann fünf Prozent auf 10.870 Punkte.

Lesen Sie mehr »

e-fundresearch: Carmignac-Manager Verlé: Umfeld voller Sorgen eröffnet Chancen an den Kreditmärkten

SJB | Korschenbroich, 17.06.2022. Die örtlich begrenzten Lockdowns in China aufgrund der COVID-19-Pandemie, der Einmarsch Russlands in die Ukraine und die Spannungen in den globalen Lieferketten könnten wesentliche Auswirkungen auf die Nachfrage und die Kostenstruktur zahlreicher Emittenten haben. Gleichzeitig bewirkt die wiedererstarkte Inflation eine veränderte Reaktionsfunktion der Zentralbanken. All diese Bedenken haben zu steigenden Zinsen und Risikoaufschlägen beigetragen und die Renditen von Unternehmensanleihen historisch äußerst attraktive Niveaus erreichen lassen.

Lesen Sie mehr »

Handelsblatt: Zinsen auf Tagesgeld sind erstmals im Durchschnitt negativ

Der durchschnittliche Zins für täglich fällige Einlagen privater Kunden sinkt im Mai auf minus 0,01 Prozent. Fast 30 Prozent der Banken veranschlagen bereits Strafzinsen. Negativzinsen fressen sich weiter in die Einlagen der deutschen Bankkunden und -kundinnen. Die Zinsen für täglich fällige Einlagen privater Kunden, also Girokonten und Tagesgeld, sind erstmals im Schnitt negativ, wie das Analysehaus Barkow Consulting ermittelt hat. Der Zins lag im Mai bei minus 0,01 Prozent.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung OVIDpartner GmbH: Michael Gollits: “Corona verschiebt Infrastrukturschwerpunkte”

OVID | Dortmund, 26.10.2020. Welche „neue“ Infrastruktur kristallisiert sich als Folge der Corona-Pandemie heraus? Der Portfolioadvisor des OVID Infrastructure HY Income Fonds, Michael Gollits, erläutert ausführlich die Veränderungen. Wird Zinseinkommen aus Infrastrukturanleihen die Dividendenerträge ablösen? Sehen Sie selbst in dem achtminütigen Video.

Lesen Sie mehr »