Transaktionen. Aktuell. SJB Surplus Z 15+: Source Morningstar US Energy Infrastructure MLP ETF WKN A1T96S

Sebastian Zimmermann. SJB FondsVerwalter.

Durch die politische Situation in den USA, die Unsicherheit im Fall Nordkorea und nicht zuletzt die wirtschaftliche Erholung Europas waren die Hauptthemen der letzten Wochen.

Dominiert wurden die Kapitalmärkte dabei definitiv vom Geschehen in Ostasien, und so gerieten die weltweiten Aktienmärkte unter Druck, insbesondere die USA und der Dollar.

Durch den Dollarrückgang sah sich auch der exportorientierte DAX mit Rücksetzern konfrontiert. Entsprechend konnte die Absicherung über den 14,00% ETFS DAX Daily 2x Short WKN: A0X9AA positiv zur Portfolioentwicklung beitragen.

Auch die Krisenwährungen Gold und Silber legten zu, was in einem Anstieg der Positionen Craton Precious Metals Fund D WKN: A14S65 und Stabilitas Silber und Weißmetalle WKN: A0KFA1 resultierte.

Auch Rohstoffe blieben recht unbeeindruckt, so dass die Fonds Nestor Australien WKN: 570769 und Structured Solutions Next Generation Resources WKN: HAFX4V  ihre Erholung nach dem „Sommerloch“ fortsetzen konnten.

Der Schwankung nicht entziehen konnten sich der Hellas Opportunities WKN: A1WZH5, der Bellevue African Opportunities WKN: A0RP3D und in geringerem Maße Bellevue BB Biotech WKN: A0X8YU.

Alle gaben aber weniger nach als der Gesamtmarkt, so dass das Portfolio ingesamt den August mit 2,05% Zuwachs abschließen konnte.

Die weltweiten Rücksetzer eröffneten eine Reihe von Chancen, von denen wir die Anlage in US Energie-Infrastruktur, also Pipelines, als die aussichtsreichste sehen. Dieses Segment ist nicht abhängig vom Ölpreis und hat hervorragende Umsatz- und Gewinnentwicklungen vorzuweisen, bei gleichzeitig fallenden Aktienkursen durch eine Sippenhaft mit Ölförderern.

Wir haben uns explizit für den ETF Source Morningstar US Energy Infrastructure MLP WKN: A1T96S entschieden, da dieser die Branche günstig abbildet und zudem fast 10% jährliche Ausschüttungen leistet. Das Startinvestment liegt bei 2%, die wir komplett aus dem Shortdax entnommen und damit einen Teil der Gewinne nach dem letzten Nachkauf vom 9.5. realisiert haben.

Alle weiteren Positionen bleiben in ihrer bisherigen Gewichtung bestehen.

Daraus resultiert insgesamt nachfolgende zum 06.09.2017 aktualisierte FondsAllokation in der Strategie SJB Surplus Z7+:

30,00% Craton Precious Metals Fund D WKN: A14S65

15,00% Stabilitas Silber und Weißmetalle WKN: A0KFA1

14,00% ETFS DAX Daily 2x Short WKN: A0X9AA

13,00% Structured Solutions Next Generation Resources WKN: HAFX4V

10,00% Nestor Australien WKN: 570769

10,00% Bellevue BB Biotech WKN: A0X8YU

4,00% Bellevue African Opportunities WKN: A0RP3D

2,00% Source Morningstar US Energy Infrastructure MLP WKN: A1T96S

2,00% Hellas Opportunities WKN: A1WZH5

 

Siehe auch

Quartalsbericht. Q3/2022. SJB Surplus.

SJB | Korschenbroich, 21.10.2022. Im dritten Quartal 2022 vollführten die globalen Aktienmärkte eine sehr uneinheitliche Entwicklung. Einer kräftigen Sommerrallye, die bis ca. Mitte August für steigende Kurse sorgte, stand in der zweiten Quartalshälfte ein Rückfall in den übergeordneten Abwärtstrend gegenüber. Per saldo wurden im Quartalsverlauf leicht schwächere Notierungen verzeichnet, da die Haupt-Belastungsfaktoren weltweite Zinserhöhungen, Energiepreisanstieg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.