Tagesarchiv

Citywire: Berenberg: ESG-Ratings weisen deutliche Mängel auf

Viele der ESG-Ratings auf dem Markt seien unzureichend und spiegelten die Realität nur teilweise wider, schreibt die Privatbank Berenberg in einer Studie. Die Ratings bewirkten oft, dass Investoren Anlagemöglichkeiten nicht erkennen. Die Ratings der drei prominentesten externen Anbieter wiesen deutliche Mängel auf. Es gebe große Lücken in der Abdeckung des Aktienuniversums, kritisiert die Bank.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung NN Investment Partners: Dekarbonisierung der Energiebranche – welche Aktien sind interessant?

 NN IP | Frankfurt am Main, 12.02.2020. Wenn die im Pariser Klimaabkommen festgelegten Ziele erreicht und die Auswirkungen des Klimawandels abgemildert werden sollen, müssen alle Sektoren ihre Produktion und ihren Energiebedarf dekarbonisieren. Die Produktion erneuerbarer Energien wird immer wirtschaftlicher, was die Umstellung erschwinglicher und damit auch unvermeidlicher macht. Das bietet beachtliche Wachstumschancen für Unternehmen, die in den Bereichen erneuerbare Energien, Netzausbau und Energiespeicherung tätig sind. Beispiele sind SolarEdge, Landis & Gyr, Siemens Gamesa oder Neste Oil.

Lesen Sie mehr »

Pressemitteilung NN Investment Partners: ESG-Ratings – fünf häufige Fallstricke

 NN IP | Frankfurt am Main, 30.01.2020. ESG-Ratings haben sich mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil bei die Wertpapier-, Fonds- und Mandatsauswahl entwickelt, was zu einer steigenden Zahl an Datenanbietern geführt hat. Allerdings bringen ESG-Ratings eine Reihe von Herausforderungen mit sich, über die sich Anleger und Asset Manager im Klaren sein müssen. ESG-Bewertungen haben sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt und betrachten heute ein Unternehmen in der Regel nicht mehr nur auf Basis einer potenziell vorhandenen ESG-Policy, sondern vor allem auf …

Lesen Sie mehr »