Änderung der Vertragsbedingungen bei Fonds der Carmignac

FFB Logo
FFB -FondsDepotbank Ihrer SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir informieren Sie über die Änderung der vertraglichen Bedingungen des folgenden Fonds:

Fondsname WKN ISIN
Carmignac Emergents A0DPX3 FR0010149302
Carmignac Emergents D EUR inc A1J0N1 FR0011269349

Auf Grund unserer Informationspflicht leiten wir diese Details an die investierten Kunden weiter.
Detaillierte Informationen zu dem Fonds und den anstehenden Änderungen können Sie dem beigefügten dauerhaften Datenträger der Fondsgesellschaft entnehmen.


Für die Verwahrung und Administration von Anteilen und die Umsetzung von Aufträgen verweisen wir auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unser Preis- und Leistungsverzeichnis.
Freundliche Grüße
FFB-Vertriebspartnerbetreuung

 

 

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
mit Ihrer Anlage im Investmentfonds (Fonds commun de placement – FCP) Carmignac Emergents (der „Fonds“) haben Sie uns Ihr Vertrauen bewiesen. Dafür danken wir Ihnen.
Wie Sie wissen, hat der Fonds zum Ziel, über eine Anlagedauer von über fünf Jahren seinen Referenzindex, den MSCI EM NR (USD) umgerechnet in EUR, berechnet mit Wiederanlage der Nettodividenden, zu übertreffen. Er verbindet einen fundamentalen Top-down-Ansatz mit einer Bottom-up-Analyse, um die besten Anlagegelegenheiten in den Schwellenländern ausfindig zu machen. Es handelt sich dabei um Unternehmen mit langfristigem Wachstumspotenzial und einer hohen Cashflow-Generierung, die in Sektoren mit geringer Durchdringungsrate und Ländern mit soliden Fundamentaldaten tätig sind.
Im Hinblick auf die neuen Fachkenntnisse bei Carmignac und im Bestreben, die Fondsverwaltung zu optimieren, haben wir uns zu einigen Änderungen des Verkaufsprospekts entschlossen.
1. MASSNAHME
Bei der Umsetzung der Anlagestrategie haben wir beschlossen, so genannte „Relative-Value“-Strategien zur Steigerung der Fondsperformance zu den bestehenden Strategien hinzuzufügen. Diese Strategien sollen die Wertdifferenzen zwischen verschiedenen Instrumenten wie Aktien, Zinsinstrumenten oder Devisen nutzen.
Wir wollten ebenfalls die Liste der für den Fonds in Frage kommenden derivativen Instrumente erweitern.
Er kann von nun an die im Prospekt zugelassenen binären Optionen oder Optionen mit Barrier, CFD (Differenzkontrakte) und derivative Instrumente mit mehreren (im Gegensatz zu früher einem) Basiswerten einsetzen. Er kann auch in derivative Instrumente mit neuen Basiswerten wie Dividenden, Volatilität und Varianz investieren (wobei für die beiden letzteren eine Obergrenze von insgesamt 10% des Nettovermögens gilt).
Volatilität und Varianz sind Messgrößen für die Schwankungsbreite des Kurses einer Finanzanlage.
Das globale Engagement in derivativen Instrumenten wird bestimmt durch die voraussichtliche Hebelwirkung der Stufe 2 in Verbindung mit dem VaR-Limit des Fonds, das höchstens doppelt so hoch sein darf wie jenes des Referenzindikators.
Im Übrigen haben wir die Strategien für den Einsatz derivativer Instrumente genauer festgelegt.
Diese neuen Strategien sowie Einzelheiten über den Einsatz von derivativen Instrumenten sind im Prospekt ausführlicher beschrieben.
Schließlich haben wir beschlossen, so genannte „Contingent Convertible“-Anleihen („CoCos“) bis zu einer Obergrenze von 10% des Nettovermögens als geeignete Finanzinstrumente für das Portfolio zuzulassen.
Diese Titel bieten wegen ihrer besonderen Strukturierung und ihrer Position in der Kapitalstruktur des Emittenten (nachrangige Schuld) oftmals höhere Renditen als herkömmliche Anleihen (weisen dafür aber ein höheres Risiko auf). Sie werden von Bankinstituten unter behördlicher Aufsicht begeben. Als wandelbare hybride Anlageinstrumente verbinden sie die Eigenschaften von Anleihen und Aktien. Ein Sicherheitsmechanismus sorgt dafür, dass sie im Falle eines auslösenden Ereignisses, das die emittierende Bank bedroht, in Stammaktien umgewandelt werden. Die Risiken in Verbindung mit diesen Instrumenten sind im Prospekt ausführlicher beschrieben. Diese Änderungen wurden am 03.11.2015 von der französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde genehmigt und treten am 16.11.2015 in Kraft.
Daher wurde beschlossen, das Verfahren zur Risikokalkulation zu ändern. Das Risiko wird künftig nicht mehr nach der Commitment-Methode, sondern gemäß der relativen Value-at-Risk-Methode auf Grundlage der vergangenen beiden Jahre und mit einem Konfidenzniveau von 99% über 20 Tage berechnet. Das Referenzportfolio ist der Referenzindikator des Fonds. Mit dieser Methode lassen sich sämtliche Instrumente, die der Fonds künftig einsetzen kann, besser berücksichtigen.

Die erhältlichen Fondsanteile betreffend: Wir haben beschossen, den Mindesterstzeichnungsbetrag für den Anteil A USD Acc Hdg (FR0011269380) von 1.000 USD auf 50.000.000 USD zu erhöhen.
Wir möchten Sie abschließend darauf hinweisen, dass der Nettoinventarwert des Fonds nicht mehr bei Audiotel eingesehen werden kann. Der Nettoinventarwert steht täglich auf unserer Website und in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Verfügung.
2. ÄNDERUNGEN INFOLGE DER MASSNAHME
Risikoprofil:
· Änderung des Risiko-Rendite-Profils: JA
· Erhöhung des Risiko-Rendite-Profils: JA
Das Risiko-Rendite-Profil könnte sich durch den größeren Beitrag der neuen Strategien und neuen Instrumente zur Wertentwicklung ändern. Diese Instrumente könnten für sich betrachtet das Risiko- Rendite-Profil erhöhen, auch wenn der Fondsverwalter diese Produkte und Strategien in ein allgemeines Risikomanagement des Portfolios integriert.
Kostensteigerung: NEIN
Erhöhung des Mindesterstzeichnungsbetrags des Anteils A USD Acc Hdg: JA
Wir möchten Sie hiermit daran erinnern, dass Sie die wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) unbedingt zur Kenntnis nehmen sollten. Der Prospekt sowie das KIID sind am Geschäftssitz von Carmignac Gestion, 24 Place Vendôme, 75 001 Paris, erhältlich. Diese Dokumente sind auch auf der Internetseite www.carmignac.com verfügbar.
Aufgrund der Änderung des Risikoprofils haben Sie folgende Möglichkeiten:
– Wenn Sie mit der Änderung einverstanden sind: Sie müssen nichts unternehmen.
– Wenn Sie mit der Änderung nicht einverstanden sind: Sie haben die Möglichkeit einer kostenfreien Rückgabe. Der Fonds stellt Ihnen keine Rücknahmegebühr in Rechnung.
– Sie wurden nicht über den Vorgang in Kenntnis gesetzt: Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenberater oder Ihre Vertriebsstelle.
Unsere Vertriebsteams stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihnen gegebenenfalls weitere Erläuterungen zu geben.
Mit freundlichen Grüßen
Eric

Siehe auch

SJB Kurzportrait.

Die SJB FondsSkyline 1989 e.K. aus Korschenbroich bietet Anlegern drei aktiv gemanagte Vermögensverwaltungsstrategien mit offenen Investmentfonds an, die allesamt nach antizyklischen Investmentprinzipien gemanagt werden: SJB Substanz, SJB Surplus und SJB Nachhaltig. Der Ansatz der Antizyklik ist dabei so einfach wie wirkungsvoll. Der Braunbär als erfahrener Jäger dient als Vorbild und zeigt das Prinzip: Er wartet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.